Kunsthalle statt Bauwagen?

Kunst & Design // Artikel vom 28.09.2017

Der Bauwagen als „Kleine Kunsthalle“ mit unzähligen Bildern auf kleinstmöglichem Raum war bei der Kulturmeile in Grötzingen stets überfüllt.

Der Freundeskreis Badisches Malerdorf wollte so auf den evidenten Mangel an Ausstellungsfläche für den reichen Kunstbestand des Ortes aufmerksam machen. Bilder von Protagonisten der historischen Malerkolonie wie Kampmann oder Kallmorgen (die eben in der Städtischen Galerie Karlsruhe präsentiert wurden) stehen oft ebenso im Depot wie Ankäufe von Grötzinger Künstlern der Gegenwart.

Nun findet auch ein erstes Kunstgespräch zum Thema statt mit u.a. Autor W. Wegner, Ortsvorsteherin Eßrich, der Künstlerin Nowatzke-Kraft, Kunsthistorikerin S. Dietz sowie J. Leyendecker (Veranstalterin von privaten Kunst-Events). -rw

Do, 28.9., 19 Uhr, Augusta-Saal, Begegnungsstätte, KA-Grötzingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL