Kunsttransit = Kunst im Transit

Kunst & Design // Artikel vom 24.04.2016

Mittlerweile fünf Jahre ist es her, dass die Künstlerinitiative Kunsttransit in der ehemaligen Hofdrogerie Roth am Kirchplatz St. Stephan beheimatet war, aber dann dem gestelzten Lederer-Neubau weichen musste, der an ein gestrandetes Ufo erinnert.

Dafür nimmt sich der Kunsttransit jetzt noch mehr beim Wort und begleitet Kunstprojekte und künstlerische Prozesse. „UPS“ meint in diesem Zusammenhang nicht das amerikanische Transportunternehmen, sondern „Urbanes Projekt Strohbau“. Dabei geht es um eine soziale Facette der „Smart City“, um bezahlbaren Wohnraum, der mit einer alten, neu entdeckten Technologie auf dem ehemaligen Exerzierplatz der Franzosen an der Kußmaulstraße als genossenschaftliches Bauprojekt realisiert werden soll. Wer Interesse am dort entstehenden Wohn- und Gewerberaum hat, kann sich online bewerben.

Auf Spendenbasis wird das zweite Projekt finanziert, das sich unter dem Titel „Refucation“ der aktuell größten Gruppe im Transit widmet, den Flüchtlingen. Durch eine Benefiz-Aktion im Staatstheater konnten 10.000 Euro gesammelt werden, die in die Produktion eines „Bilder-Buchs“ für die in der Landes-Erstaufnahmestelle Karlsruhe (Lea) untergebrachten Flüchtlinge flossen. Eingedenk der Tatsache, dass ein Bild mehr sagt als tausend Worte und die angesprochenen Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft sind, werden Grundkenntnisse der deutschen Sprache bildlich vermittelt. Im Frühsommer soll dann die zweite Auflage für Stuttgart gedruckt werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





In A Constant State Of Limbo

Kunst & Design // Artikel vom 21.09.2017

Mit einer Einzelausstellung des Performance-Künstlers Simon Pfeffel läutet das unter neuer Leitung stehende Centre Culturel im Rahmen der „Retour de Paris“-Reihe den Herbst ein.

>   mehr lesen...




Otto Bartning

Kunst & Design // Artikel vom 20.09.2017

Vor allem für seine Kirchenbauten ist der Architekt Otto Bartning berühmt (in Karlsruhe auch für das Franz-­Rohde-Haus).

>   mehr lesen...




Verborgene Schätze aus Wien

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Mit den Kunstsammlungen der Akademie der bildenden Künste Wien und ihren Meisterwerken schreibt die Kunsthalle Würth ihre Reihe bedeutender Gastausstellungen fort.

>   mehr lesen...




Filamente

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Bekannt ist der in Rom geborene Karlsruher Künstler Sandro Vadim durch seine farbgewaltigen, meist großformatigen Bilder, die inzwischen in vielen öffentlichen Sammlungen, darunter dem Bundes-Innenministerium oder dem ZKM vertreten sind.

>   mehr lesen...




Jim Avignon im Dialog

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Eine rege Ausstellungstätigkeit mit immer wieder spannenden Schauen präsentiert die Städtische Galerie Böblingen – nicht nur, aber auch anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens.

>   mehr lesen...




Schätze der Archäologie Vietnams

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2017

Mehr als 250 Exponate aus dem „Land des aufsteigenden Drachen“ mit zum Teil spektakulären Funden zeigt diese Sonderausstellung erstmals in Europa.

>   mehr lesen...




Urban Sketcher Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2017

Schon lange, seit fast zwei Jahrzehnten, finden sich weltweit „Urban Sketcher“ zusammen, um gemeinsam im öffentlichen Raum zu malen.

>   mehr lesen...




Auf unbekanntem Terrain

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2017

In der aufwändig gestalteten Ausstellung mit vier Themenbereichen und über 100 Werken, darunter hochkarätigen Leihgaben, spürt der Berliner Kurator Ronald Puff dem Landschaftsmotiv in der Kunst der letzten 70 Jahre nach.

>   mehr lesen...




Figur in der Malerei

Kunst & Design // Artikel vom 15.09.2017

Der Figur und deren fragmentarischer Auflösung und Dekonstruktion widmet sich diese Doppelausstellung mit Ruth Bussmann (Bad Wildungen) und Andreas Lau (Karlsruhe).

>   mehr lesen...