Kunstwerk Sammlung Klein

Kunst & Design // Artikel vom 15.07.2020

Zum fünften Mal seit seiner Etablierung 2009 vergibt die Alison und Peter Klein Stiftung den „Stiftungspreis Fotokunst“.

Er soll junge, in Deutschland lebende NachwuchskünstlerInnen unterstützen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Der Preis betont die gewachsene Bedeutung der Fotografie in der privaten Sammlung zeitgenössischer Kunst des Unternehmerpaars Alison und Peter W. Klein aus dem württembergischen Eberdingen-Nussdorf. Über die Vergabe wird im Lauf der Ausstellung entschieden, die zehn unterschiedliche künstlerische Positionen zum Thema „Gegenwart | Erinnerung“ präsentiert.

Fotografie fungiert als Gedächtnisspeicher und Erinnerungsmedium, sie hält fest, was allein im Kopf womöglich verloren ginge. Innerhalb dieses Begriffspaars eröffnet sich ein vielseitiges Spektrum künstlerischer Möglichkeiten, wie die Fotografien von Louisa Clement, Christiane Feser, Isabelle Graeff, Andrea Grützner, Sabrina Jung, Marten Lange, Nina Röder, Jewgeni Roppel, Morgaine Schäfer und Marie Zbikowska veranschaulichen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Bildern und Textbeiträgen. -fd

bis 20.12., Kunstwerk Sammlung Klein, Siemensstr. 40, Eberdingen-Nussdorf

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …