Kunstwochen für Klimaschutz 2020

Kunst & Design // Artikel vom 07.02.2020

Kunstwochen für Klimaschutz (Foto: Elke Hennen, Ideenskizze, 2019)

Die Gedok Karlsruhe veranstaltet in Kooperation mit dem Umweltamt „Kunstwochen für Klimaschutz“.

Neben einer Ausstellung mit Malerei, Installation, Grafik oder Medienkunst sowie Großprojektionen des Kunstprojekts „Leben ohne Insekten?“ (Naturkundemuseum) sollen die Kunstwochen via Audiokunst über Lautsprecher und per QR-Code sowie Hörliegen im Rathaus-Foyer und anderen Orten im öffentlichen Raum verankert werden. (10.2.-7.3.).

Plastikmüll zur Skulptur drapiert, Pflanzen im Kerker städtischer Gitter, Vogelstimmen vom Verkehrslärm übertönt oder Inseln stillen Hörens im Getöse sind einige der Kunstinterventionen, die geplant sind. Ein Begleitprogramm mit themenbezogenen Lesungen und Vorträgen im Leih.lokal, Weltladen oder ZAK flankiert die Kunstwochen, an denen neben Gedok-Gruppen aus ganz Deutschland auch eine Vielzahl hiesiger Künstlerinnen, Literatinnen oder Musikerinnen beteiligt sind. -rw

Vernissage Gedok: Fr, 7.2., 19 Uhr, bis 8.3., Markgrafenstr. 14, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.