Kunstwochen für Klimaschutz 2020

Kunst & Design // Artikel vom 07.02.2020

Die Gedok Karlsruhe veranstaltet in Kooperation mit dem Umweltamt „Kunstwochen für Klimaschutz“.

Neben einer Ausstellung mit Malerei, Installation, Grafik oder Medienkunst sowie Großprojektionen des Kunstprojekts „Leben ohne Insekten?“ (Naturkundemuseum) sollen die Kunstwochen via Audiokunst über Lautsprecher und per QR-Code sowie Hörliegen im Rathaus-Foyer und anderen Orten im öffentlichen Raum verankert werden. (10.2.-7.3.).

Plastikmüll zur Skulptur drapiert, Pflanzen im Kerker städtischer Gitter, Vogelstimmen vom Verkehrslärm übertönt oder Inseln stillen Hörens im Getöse sind einige der Kunstinterventionen, die geplant sind. Ein Begleitprogramm mit themenbezogenen Lesungen und Vorträgen im Leih.lokal, Weltladen oder ZAK flankiert die Kunstwochen, an denen neben Gedok-Gruppen aus ganz Deutschland auch eine Vielzahl hiesiger Künstlerinnen, Literatinnen oder Musikerinnen beteiligt sind. -rw

Vernissage Gedok: Fr, 7.2., 19 Uhr, bis 8.3., Markgrafenstr. 14, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.