Kwiekulik

Kunst & Design // Artikel vom 20.06.2018

Kunst und Leben gehörten bei ihnen zusammen.

Und darum machten sie manche ihrer Kunstwerke in der Küche, manchmal inszenierten sie sogar ihren kleinen Sohn: Von 1971 bis 1987 waren Zofia Kulik und Przemyslaw Kwiek ein Liebes- und ein Künstlerpaar. Mit ihren Gemeinschaftsaktionen setzten sie sich vom Sozialistischen Realismus, aber auch von der damals modernen Konzeptkunst ab. Dabei machten sie keine Performances: Selten war Publikum bei ihren Aktionen, oder sie wurden einbezogen und schufen gemeinsam mit Kwiekulik, so ihr Künstlername, die vergänglichen Kunstwerke. Vieles wurde sogar nur „für ein Kameraauge“ gemacht, „Aktionen für eine Kamera“ nannte Kwiek das.

Im Kunstverein werden jetzt viele ihrer Aktionen mit Fotos, Dias, Planskizzen und Filmen dokumentiert: Sei es ihr Spiel mit dem von Verwandten geschenkten Gemüse, das sie um ihr Baby herumdrapierten und fotografierten, ihr ironischer Reflex auf die stets präsenten roten Flaggen oder die Verwandlung von Kuliks Kopf durch Anmalen und Bestücken mit aufgesetztem Ton. Die Ausstellung gibt nicht nur Anstöße für eine interaktive, politische und humorvolle Kunst in Polen, sondern ist auch programmatisch für den Kunstverein, der seit Jahrzehnten Kunst aus dem Osten präsentiert.

Das Jubiläumsprogramm hat neben den festen Mittwochsterminen zwei Höhepunkte: Am 20.6. wird Rebecca Stephany mit „200 Sisters Souvenirs“ eine „feministische Ausstellungslesart“ zeigen, mit einem phantasievollen Rückblick auf 200 Jahre Ausstellungskataloge, Randnotizen und launische Bilder. Am 27.6. wird das Hörspiel „200 Jahre Badischer Kunstverein“ von Volker Zander und Felicitas Wetzel uraufgeführt, eine Collage aus Interviews mit Mitarbeitern, Besuchern, Akteuren und Künstlern. Es ist gleichzeitig Auftakt für das Sommersymposium: Dabei sind u.a. die ehemaligen Direktoren Klaus Gallwitz, Georg Bussmann und Michael Schwarz, aber es wird sicher nicht nur ein beschaulicher Rückblick: Die Zukunft ist ihnen genauso wichtig. -gepa

Kwiekulik: „She And He” Finissage: So, 1.7., 12 Uhr, Vortrag von Georg Schöllhammer; Mi, 20.6., 19 Uhr, „200 Sisters Souvenirs”; Mi, 27.6., 18 Uhr, Hörspiel „200 Jahre Badischer Kunstverein“; Fr, 29.6., 14 Uhr, bis So, 1.7., Sommersymposium; Mi, 4.7. Tina Gerken: „Hola-Hoop“, Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Ästhetik der Fossilien: „The Beauty Of Early Life“

Kunst & Design // Artikel vom 10.07.2022

In China werden jahrmillionenalte Fossilien zu Fliesen verarbeitet.

Weiterlesen …




ZART 2022: Kunstausstellung parallel zur „art“

Kunst & Design // Artikel vom 08.07.2022

Die hiesige Kunstszene ist nicht nur durch Corona schwer in Mitleidenschaft gezogen, es mangelt nach dem Aus der Ateliers am Hauptbahnhof weiterhin an bezahlbaren Ateliers, an Ausstellungsflächen und damit Verkaufsmöglichkeiten.

Weiterlesen …




Gretta Louw & Maria Braune

Kunst & Design // Artikel vom 25.06.2022

Die Ausstellung „Hope On The Edge“ inszeniert Hoffnung nicht als naives Wegschauen, sondern als den Mut, sich auf neue Prozesse einzulassen.

Weiterlesen …




Kunst Nach(t) Landau 2022

Kunst & Design // Artikel vom 03.06.2022

Am 3.6. öffnen Landaus Galerien, Museen und Institutionen zum zweiten Mal gemeinsam von 19 Uhr bis Mitternacht ihre Türen.

Weiterlesen …




HfG-Diplomausstellung

Kunst & Design // Artikel vom 02.06.2022

Rund 40 Diplome aus den Bereichen Medienkunst, Ausstellungsdesign und Szenografie, Produktdesign sowie Kommunikationsdesign, dazu Magister- und Promotionsarbeiten in Kunstwissenschaft und Medienphilosophie sind im vergangenen Jahr an der HfG fertig geworden.

Weiterlesen …




Munitionsfabrik

Kunst & Design // Artikel vom 02.06.2022

Unglaubliche 30.000 FabrikarbeiterInnen waren während des Zweiten Weltkriegs in der Karlsruher Munitionsfabrik beschäftigt.

Weiterlesen …




Vier Bauhaus-Künstler

Kunst & Design // Artikel vom 30.05.2022

Das Interesse an der „Verlorenen Generation“ ist groß, weshalb Axel Demmer seine Ausstellung mit den vier Bauhaus-Künstlern Emil Bartoschek, Hans Kinder, Albert Hennig und Erich Borchert nochmals um zwei Wochen verlängert hat.

Weiterlesen …




Scultura 22

Kunst & Design // Artikel vom 23.05.2022

Den „Kunstsommer“ 2022 gestaltet die Gesellschaft der Freunde junger Kunst mit einer Bildhauerausstellung im Herzen der Altstadt.

Weiterlesen …




Bio-Medien

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

In zahlreichen Pflegeheimen ist die Robbe Paro schon ein beliebter Gast.

Weiterlesen …