Kykladen

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2011

Die Kultur der Kykladen prägte vor 5.000 Jahren den gesamten europäischen Raum mit der Einführung zahlreicher technischer Innovationen.

Darunter die Verwendung von Bronze für Werkzeuge und Waffen. Die Große Sonderausstellung befasst sich mit den Lebenswelten der Kykladenbewohner, zeichnet nach, wie sie gelebt, gegessen, gearbeitet haben, an welche Götter sie glaubten, mit wem sie gehandelt haben und auf welche Weise sie sich über längere Distanzen bewegten.

Forschungsergebnisse werden multimedial präsentiert und lassen auf diese Weise die Kultur des 3. Jahrtausends v. Chr. lebendig werden. Im „Haus der Inseln“ werden an ausgewählten Terminen die verschiedenen Varianten der Farbherstellung vorgeführt und die Motive auf den Idolen erläutert.

Aber auch der Rezeption in der Kunst des 20. Jahrhunderts ist ein eigenes Kapitel gewidmet, denn Henry Moore, Hans Arp, Wilhelm Loth und andere setzten sich in ihren Arbeiten mit den prähistorischen Kunstwerken auseinander. -ChG

Eröffnung: Fr, 16.12., 17 Uhr, bis 22.4.12, Badisches Landesmuseum Karlsruhe; Vorführung „Von wegen weiß! Die Farbigkeit der Idole“: 8.1., 15.30 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie präsentieren sich die Künstlerinnen Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann und Silke Stock sicher hinter Schaufensterglas.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.