Lachen hilft!

Kunst & Design // Artikel vom 11.02.2015

Mit Witz und Humor gegen Terror und Unterdrückung – so aktuell das Thema gerade ist, ein neues ist es trotzdem nicht.

Mit der „Association mensuelle“, gegründet 1832 von Charles Philipon, hatte die französische Monarchie einen formidablen Gegner in Wort und Bild. Insgesamt 24-mal erschien zwischen 1832 und 1834 die Monatszeitschrift, die sich der Pressefreiheit verschrieben hatte, und legte ihren Abonnenten jeweils eine Lithografie bei.

Diese 24 Blätter erwarb die Kunsthalle 2003, jetzt werden die wichtigsten Karikaturisten der damaligen Zeit, Granville, Daumier und Traviès, denen sich auch die Autoren von „Charlie Hebdo“ verpflichtet fühlten, mit diesen politischen Lithografien gezeigt. Aufgrund des großen Erfolgs wurde außerdem die Degas-Ausstellung bis 15.2. verlängert – mit nochmals erweiterten Öffnungszeiten für die letzten Tage. -ChG

Degas: bis 15.2., verl. ÖZ: Do bis 21 Uhr, Sa/So bis 19 Uhr, Association: bis 10.5., Kunsthalle Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …