Licht und Leinwand

Kunst & Design // Artikel vom 15.04.2019

Gustave Le Gray - Brig Upon the Water, 1856, Staatsgalerie Stuttgart

1839 wurde die Fotografie erfunden, und damit veränderte sich auch die Kunst der Malerei.

Bisher konnte man die Wirklichkeit nur durch die Kunst darstellen, ab jetzt wurde sie so abgebildet, wie sie wirklich war: als Dokument. Mit der Fotografie veränderte sich auch die Kunst, denn die Maler benutzten sie, nur gaben sie es nicht zu. So zeigt die Kunsthalle in ihrer sehenswerten Ausstellung ein Dreifachporträt, das Franz von Lenbach 1884 vom alten Reichskanzler Bismarck gemalt hat, von vorn und von den Seiten. Manches ist nur angedeutet, es sieht aus wie spontan gemalt. Aber Lenbach hat nach Fotos gearbeitet.

Der technologische Wandel wurde damals begeistert oder skeptisch aufgenommen: Die Anhänger schwärmten von der Möglichkeit, dokumentarisch genau zu sein, wie man an den Bildern vom Straßburger Münster und Notre Dame sehen kann. Oder von Aktaufnahmen, die dann natürlich verboten waren: Sie waren zu präzise und galten nicht als Kunst, sondern als Pornografie. Andere Fotografen versuchten sich in Kunst: Gustave Le Gray experimentiert schon 1857 mit den Belichtungszeiten. Am Ende der Ausstellung steht die Raum-Klang-Installation von Takashi Arai, der neue Daguerreotypien von Menschen gemacht hat, die von Hiroshima oder Fukushima erzählen. -gepa

bis 2.6., Kunsthalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 21.02.2020

Die komplexen, aus scharfkantig-monochromen Flächen zusammengefügten Kompositionen der Berliner Malerin Tanja Rochelmeyer scheinen architektonischen Ursprungs zu sein und eröffnen vielschichtige Perspektiven der Wahrnehmung.



Kunst & Design // Tagestipp vom 21.02.2020

Der „Hash Award“ prämiert netzbasierte Projekte in Kunst, Technologie und Design.





Kunst & Design // Tagestipp vom 21.02.2020

Bester Freund oder ertragreiches Schlachtvieh?





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.02.2020

Natur und Kosmos, spirituelle Ansätze, persönliche Erfahrungen und kulturgeschichtliche Aspekte.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.02.2020

Akademische Lehre ist das eine, die eigene künstlerische Arbeit das andere.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.02.2020

„Nach dem Studium in Karlsruhe bleiben?“





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.02.2020

Mit der umfangreichen Überblicksausstellung „Netzwerkerinnen der Moderne – 100 Jahre Frauenkunststudium” knüpft die Städtische Galerie Böblingen thematisch an die Ausstellungsreihe „Frauen & Kunst” an, einem seit fünf Jahren laufenden Forschungsprojekt über bis heute vernachlässigte Kapitel innerhalb der Frauenkunstgeschichte.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.02.2020

Sie haben nie zugleich gelebt, doch eint den Dänen Asger Jorn und das schwedische Künstlerduo Nathalie Djurberg & Hans Berg mehr als nur die skandinavische Herkunft.