Lichtempfindlich & Rotesque

Kunst & Design // Artikel vom 18.02.2013

Kunst tut gut, dachte wohl auch das Unternehmerpaar Schaufler und stattete die Firmenstandorte mit Kunst aus der eigenen Sammlung aus.

Dass es sich hierbei um Hochkarätiges handelt, kann man seit 2010 im Industriegebiet in Sindelfingen bestaunen. Denn hier hat die Privatsammlung im ehemaligen Hochregallager und angrenzenden Räumen auf direkter Nachbarschaft zum Unternehmenssitz ihr öffentliches Domizil bezogen. Mit „Lichtempfindlich“ sind 73 Fotografien von 28 Künstlern zu sehen, darunter so bekannte Namen wie die Becher-Schüler Gursky, Höfer, Ruff und Struth. Lichtempfindlich sind sicher auch die verstörend schönen Arbeiten von Nobuyoshi Araki und die provokant-erotischen Inszenierungen von Bettina Rheims.

Aber es geht nicht nur um den nackten Körper, sondern auch um Geschichten, die Thomas Demand mit minutiös gebauten Pappmodellen erzählt. In „Embassy“ dreht sich alles um einen Diebstahl von Briefpapier in der nigerianischen Botschaft in Rom 2001, das zum Fingieren von Beweisen für Uranschmuggel verwendet wurde. Demand fragt mit seinen Installationen, von denen nur die Fotografien bleiben, nach Wahrheit und Fiktion. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Fotos aus New York mit Arbeiten von Wim Wenders, Doug Aitken und Michael Wesely. Dass der Museumskomplex wirklich groß ist, die Sammlung ebenso, das belegt auch die Ausstellung „Rotesque“, die Werke zeitgenössischer Künstler präsentiert, bei denen die Farbe Rot dominiert. -ChG

Lichtempfindlich: bis 21.4., Rotesque: bis 12.1.2014, Schauwerk Sindelfingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.07.2020

Zwischen „Charleston & Gleichschritt“ tapste Karlsruhe zwischen 1918 und ’33 wie ganz Deutschland in Widersprüchen gefangen umher.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.07.2020

Zum 22. Mal präsentiert der Naturfotowettbewerb „Glanzlichter der Naturfotografie“ die Highlights aus rund 17.000 Bildern, die passionierte Naturfotografen aus aller Welt einreichten.