Liebesgaben an die Front

Kunst & Design // Artikel vom 24.06.2014

So romantisch wie der Titel anklingen lässt, waren „Liebesgaben“, die im Ersten Weltkrieg an die Front verschickt wurden, nicht.

Sie sollten die Soldaten mit dem ausstatten, was dringend gebraucht wurde – gesammelt wurde mal Gold, mal warme Kleidung, mal „Rauchmaterial aller Art“, und 100 Jahre später zeigt das Stadtarchiv Karlsruhe nun bis in den Oktober hinein eine Auswahl von Plakaten und Fotos zu diesen Sammelaufrufen.

Noch mehr zum „Krieg daheim“, sprich: dessen konkrete Auswirkungen auf Karlsruhe, versammelt der Aufsatzband „Der Krieg daheim – Karlsruhe 1914-1918“, der am Di, 24.6., 18 Uhr im Ständehaussaal vorgestellt wird – begleitend zur gleichnamigen Doppelausstellung im Stadt- und Pfinzgaumuseum und als Eröffnung zur Ausstellung über „Parlament und Ständehaus im Ersten Weltkrieg“ in der Erinnerungsstätte Ständehaus. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Artists4Future ist ein Zusammenschluss aus KünstlerInnen, dessen klanglicher Bezug auf die freitäglichen Proteste der jungen Generation keinen Zufall darstellt.