Linolschnitt heute XI

Kunst & Design // Artikel vom 19.07.2019

Philipp Hennevogl, Neubau, 2018

Vor 30 Jahren ins Leben gerufen, wurde die Städtische Galerie nach gelungener Sanierung mit der internationalen Wettbewerbsausstellung „Grafikpreis: Linolschnitt heute XI“ wiedereröffnet.

503 Künstler aus aller Welt hatten sich beworben, 128 Künstler aus Mexiko, Australien, Großbritannien oder dem Senegal sandten ihre Arbeiten im Original ein. Die Ausstellung präsentiert Werke von 44 renommierten wie jungen Künstlern. Mit Preisgeldern von 10.000 Euro sowie Ankäufen fördert der Grafikpreis den zeitgenössischen Linolschnitt. Der Wettbewerb „Linolschnitt heute“ leistete einen wichtigen Beitrag dazu, diese Technik neben dem Holzschnitt gleichrangig als künstlerische Hochdrucktechnik zu etablieren.  Nicht zuletzt hat im März 2018 die Deutsche Unesco-Kommission künstlerische Drucktechniken zum „Immateriellen Kulturerbe“ in Deutschland erklärt.

Parallel zu den Linolschnitten werden aus der eigenen Sammlung drei bedeutende süddeutsche Druckgrafiker ausgestellt: Karl Rössing, Professor an der Stuttgarter Kunstakademie (1897-1987) mit seinen Studenten. Robert Förch (geb. 1931) und Malte Sartorius (1933-2017). Im Rahmen beider Ausstellungen finden viele öffentliche Führungen und After-Work-Kurzführungen mit Aperitif statt, im August folgen ein Sommerworkshop für Kinder von acht bis zwölf Jahren (30.+31.7.) und ein Senioren-Linolschnitt-Workshop. Die Kunsttour bietet eine generationenübergreifende offene Werkstatt (4.8., 11-18 Uhr) und am „Familien-Fun-Freitag“ (Fr, 6.9., 15 Uhr) bietet das Museum ein Erlebnis für die gesamte Familie. -asm

Vernissage: Fr, 19.7., 19 Uhr, bis 6.10.; Rössing bis 16.2.2020, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 22.05.2020

Eine höchst aktuelle Frage bildet den Titel der wiedereröffneten großen Sonderausstellung in der Städtischen Galerie.