Lisa Bergmann, BBK-Vorständin

Kunst & Design // Artikel vom 02.04.2021

Lisa Bergmann (Foto: Karolina Sobel)

Nach langen Monaten, die hauptsächlich aus dem Schreiben von Anträgen und Projektorganisation bestanden, rückt endlich das Atelier im Tempel stärker in den Fokus, und damit auch wieder die eigene künstlerische Arbeit von Lisa Bergmann.

Die Fränkin, die ihrem Studium der Bildhauerei an der Kunstakademie Nürnberg eines in Medienkunst an der Karlsruher HfG folgen ließ, arbeitet derzeit an einem Fotobuch mit Aufnahmen aus San Francisco. Ihr fotografisches Interesse gilt politischen Orten, also den Schnittstellen von Architektur und sozialen Gefügen. Die Wechselwirkungen von Stadt, Raum, Menschen und Politik untersucht Lisa Bergmann mit einem forschungsbasierten Ansatz, der auch Medien wie Film, Sound oder Installation umschließt. Ob Klimapolitik oder religiöse Praktiken, Migration oder astrophysikalische Laborarbeit: Bergmann arbeitet sich tief in Zusammenhänge ein, sucht Orte und die dort wirkenden Menschen auf, um etwas über unsere Realität zu erfahren. Dokumentarische Darstellungen und persönliche, gar fiktive Narrative durchdringen sich dabei.

Als Mitbegründerin der „Migrant Image Research Group“ untersuchte sie die bildliche Darstellung von Fluchtgeschichten im Mittelmeer-Raum und bezog dabei auch explizit Fotos ein, die von Flüchtenden selbst stammen. So ergaben sich neue Blicke auf ein oft stereotyp behandeltes Thema. Lisa Bergmann wendet viel Zeit für Recherchen auf, will aber keineswegs nur den Kopf ansprechen. „Gefühle werden in unserer Gesellschaft extrem diskreditiert“, findet die Künstlerin und möchte in ihrer Arbeit das Phänomen Mensch-Sein ganzheitlich verhandeln, also auch Emotionen, Affekte, Sinneseindrücke und Imagination miteinbeziehen. „Niemand malt in einem weißen Raum ohne Musik, Geräusche, Gerüche. Auf einmal soll es im White Cube aber so sein. Wer spontane Gefühlsäußerungen zulässt, wird angeschaut, als wäre man naiv.“

Seit zwei Jahren ist Lisa Bergmann im Vorstand des Karlsruher Ortsverbands des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) und setzt sich in dieser Funktion intensiv für die Belange freischaffender KünstlerInnen ein. Nicht zuletzt die Pandemie offenbarte strukturelle Missstände im Kunstsystem, denen sich Bergmann im Schulterschluss mit KollegInnen und im Dialog mit der Politik entgegenstellt. Das Künstlerhaus im Dörfle möchte sie als Ort des offenen Austauschs in der Stadt etablieren und mit geplanten Kunstaktionen auch dem grassierenden Hass und Populismus ein Stück Gemeinschaftssinn und Menschlichkeit entgegensetzen. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Verschoben: art Karlsruhe 2022

Kunst & Design // Artikel vom 17.02.2022

120 Jahre Kunstgeschichte von der Klassischen Moderne bis zu den frischesten Erzeugnissen aus den Ateliers, das verspricht die „art Karlsruhe“.

Weiterlesen …




Jürgen Zimmermann

Kunst & Design // Artikel vom 21.01.2022

34 Jahre alt war Jürgen Zimmermann bei seiner ersten Einzelausstellung auf der Wilhelmshöhe.

Weiterlesen …




Galerientag Karlsruhe 2022

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Nach dem Onlinerundgang 2021 kann man zwölf Karlsruher Galerien dieses Mal wieder in natura begehen.

Weiterlesen …




Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Mit Carlos Piñel Sánchez und Ramon Puig Cuyàs zeigt die Galerie Spektrum zwei katalanische Künstler mit der typischen Farb- und Formensprache ihrer Region.

Weiterlesen …




Summa summarum

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Als Anja Luithle Anfang 2020 drei Blätter Toilettenpapier aus ihrem Atelier mit dem Wort „Wertpapier“ bedruckte, signierte und datierte, hatte sie noch keine Idee davon, welchen Weg dieser ironische Wink Richtung Kunstmarkt gehen würde.

Weiterlesen …


Gloria & Jürgen Keller

Kunst & Design // Artikel vom 07.01.2022

„Bis du dem Unbewussten bewusst wirst, wird es dein Leben steuern und du wirst es Schicksal nennen“, so der Psychoanalytiker Carl Gustav Jung.

Weiterlesen …


Tag der offenen Tür im Hallenbau 2022

Kunst & Design // Artikel vom 06.01.2022

Mit dem Tag der offenen Tür am 6.1. setzten das ZKM und die Städtische Galerie seit Jahrzehnten traditionell einen ersten Höhepunkt im Kulturkalender der Stadt Karlsruhe.

Weiterlesen …




40 Jahre Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 23.12.2021

Im November 1981 gründeten Marianne Schliwinski und Jürgen Eickhoff in München die Galerie Spektrum.

Weiterlesen …




Lang in der Kunst, neu in der Stadt: Marcel van Eeden & Stefanie Patruno

Kunst & Design // Artikel vom 19.12.2021

„Ich bin digitaler als meine Studierenden“, lacht Marcel van Eeden, „schon 2000 habe ich einen Blog betrieben.“

Weiterlesen …