Lubaina Himid & Alex Martinis Roe

Kunst & Design // Artikel vom 07.09.2017

Lubaina Himid, Drowned Orchard: Secret Boatyard, 2014

Obwohl sie seit ihrem vierten Lebensjahr in England lebt, fühlt sich die in Sansibar gebürtige Malerin und Installationskünstlerin Lubaina Himid anscheinend bis heute ihrem Geburtskontinent sehr verpflichtet.

Denn sie war eine der ersten Künstlerinnen, die sich am „Black Art Movement“ in den 1980er Jahren beteiligten – und bis heute beansprucht sie für sich, aktivistische Kunstwerke zu schaffen. Dabei setzt sie sich mit Themen der Kulturgeschichte auseinander, wobei sie besonders die Rückeroberung von Identitäten, das Erkennen und Benennen von peripheren Geschichten und kulturellen Aspekten interessiert. Neben ihrem künstlerischen Versuch des Dialogs zwischen Kunstwerk und Publikum ist es ihr besonderes Anliegen, den Beitrag schwarzer Menschen zur Kultur Europas sichtbar zu machen.

Ihre Kunstwerke sind in den Haupträumen des Kunstvereins zu sehen, während Alex Martinis Roe den Lichthof bespielt. Die aus Australien stammende Künstlerin lebt seit 2009 in Berlin, wo sie an Projekten arbeitet, die ein stark partizipatives Moment beinhalten und in denen sie die bildenden Künste zum Beispiel mit öffentlichen Veranstaltungen und Literatur zusammenbringt. -ChG

Eröffnung: Do, 7.9., 19 Uhr, 8.9.-26.11., Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





Zehn Jahre Architekturschaufenster

Kunst & Design // Artikel vom 26.09.2017

Was 2007 als Initiative für Baukultur gestartet ist, hat sich über zehn Jahre mit Ausstellungen, Vorträgen, Symposien und Diskussionsrunden zum festen Bestandteil der Karlsruher Kulturszene entwickelt.

>   mehr lesen...




RIP: Martin Schulz-Kirchner

Kunst & Design // Artikel vom 24.09.2017

Ich lernte Martin Mitte der 70er in der später als Carambolage bekannten Kaiserstr. 21 kennen, wo ich jobbte.

>   mehr lesen...




Hans Thoma. Wanderer zwischen den Welten

Kunst & Design // Artikel vom 23.09.2017

Bekannt ist Hans Thoma wohl vor allem für seine Schwarzwaldbilder, die recht idyllisch erscheinen und ihn zum „Lieblingsmaler des deutschen Volkes“ werden ließen (so Meyers Lexikon von 1909), auf jeden Fall zum angesehensten Maler der Zeit.

>   mehr lesen...




Viva & Offene Schmuckateliers

Kunst & Design // Artikel vom 22.09.2017

Der LAF-Projektraum (LAF steht für Leerstand als Freiraum), betrieben von jungen Kunststudenten und Künstlern, bietet immer wieder aufwendig kuratierte Ausstellungen.

>   mehr lesen...




Sven Kroner

Kunst & Design // Artikel vom 22.09.2017

Fliegende Schiffe, blaue Fenster, einsame Flusslandschaften, düstere Innenräume, in denen Spielzeug zerstreut herum­liegt, weite trostlose braungrüne Täler.

>   mehr lesen...




Joachim Lehrer

Kunst & Design // Artikel vom 22.09.2017

Seine Werke hängen weltweit in großen Sammlungen.

>   mehr lesen...




Projektraum Rochade

Kunst & Design // Artikel vom 22.09.2017

Bei der diesjährigen Kunst­initiativen-Schau UND #9 im Sommer gab der Projektraum Rochade bereits ein Gastspiel.

>   mehr lesen...




In A Constant State Of Limbo

Kunst & Design // Artikel vom 21.09.2017

Mit einer Einzelausstellung des Performance-Künstlers Simon Pfeffel läutet das unter neuer Leitung stehende Centre Culturel im Rahmen der „Retour de Paris“-Reihe den Herbst ein.

>   mehr lesen...




Otto Bartning

Kunst & Design // Artikel vom 20.09.2017

Vor allem für seine Kirchenbauten ist der Architekt Otto Bartning berühmt (in Karlsruhe auch für das Franz-­Rohde-Haus).

>   mehr lesen...