Maik Wolf, Olga Neuwirth & Peter Conradin Zumthor

Kunst & Design // Artikel vom 10.07.2022

Maik Wolf (Abb.: Jürgen Gebhardt)

Doppelpack in der Murr-Metropole.

Die Städtische Galerie Backnang zeigt Malereien von Maik Wolf und eine Klanginstallation von Olga Neuwirth und Peter Conradin Zumthor. Der Berliner Wolf studierte Kunst in Halle/Saale und Paris. Seine Bilder wirken, als hätte er zu stark am Sättigungsregler gedreht: So erhalten seine Landschaften und Architekturen, aber auch seine Figuren und Porträts eine seltsame Künstlichkeit. Wolfs Kunst ist kitschig und surreal, romantisch und postapokalyptisch zugleich.

Die Österreicherin Neuwirth hat sich vor allem als Komponistin zeitgenössischer Opern einen Namen gemacht, fühlt sich aber auch der Kunst verbunden. Sie gab dem Schweizer Schlagzeuger Zumthor eine ihrer Kompositionen. Er übertrug sie auf ein 16 Meter langes Lochband, das eine Spieluhr im elf Meter hohen gotischen Chor neben der Galerie zum Klingen bringt. Das Publikum darf selbst an der Kurbel drehen und die Abspielgeschwindigkeit bestimmen. -fd

bis 10.7., Städtische Galerie Backnang

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL