Malweiber

Kunst & Design // Artikel vom 18.09.2014

Mit breiter Krempe und züchtigen Kleidern standen die despektierlich als „Malweiber“ bezeichneten Schülerinnen von Franz Hein Schlange, um bei ihm Unterricht zu erhalten.

Hein ist einer jener Karlsruher Akademie-Professoren, der Grötzingen zu schätzen wusste: „Nur 12 Minuten von Karlsruhe entfernt…“ (so auch der Ausstellungstitel) und doch in der ländlichen Idylle verhaftet, war das Dorf der ideale Kompromiss für alle, die tagsüber plein air malen und sich abends wieder in der Stadt inspirieren lassen wollten. Neun Themenbereiche, von der dörflichen Idylle im Wandel der Jahreszeiten, ländlichen Kinderszenen und Blumenarrangements über Tierdarstellungen bis zu gerade für den Landschaftsmaler unabdingbar wichtigen Reisen, bei denen die Maler auch Burgen und Ruinen malten, fächert die Kuratorin Margit Fritz auf. Die Ehepaare Kallmorgen und Fikentscher, aber auch Gustav Kampmann (Bild), Franz Hein, Karl Biese und weitere Künstler lebten zeitweilig in Grötzingen oder in der Augustenburg. Einige der Gemälde, Zeichnungen und Lithografien wurden bereits früher gezeigt, andere sind echte Neuentdeckungen wie die Wolkenformationen, die bei Hans Richard von Volkmann oder Gustav Kampmann Regie zu führen scheinen. Beeindruckend aber auch Otto Fikentschers Lithografie von „Krähen im Schnee“, die aufgrund ihrer extremen Nahsicht überall in winterlicher Landschaft stehen könnten. Und natürlich hatten die Künstler, wie die Reisebilder belegen, auch Kontakt zu anderen Künstlerkolonien wie Worpswede. -ChG

bis 5.10., Städtische Galerie Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





BKV-Mitgliederausstellung 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 10.12.2017

Die nichtjurierte Mitgliederausstellung ist jedes Jahr der Abschluss im Badischen Kunstverein.

>   mehr lesen...




America! America! How Real Is Real?

Kunst & Design // Tagestipp vom 09.12.2017

Bilder und emotional aufgeladene Symbole wie die US-Flagge, die Nationalhymne, der „Frontier Man“.

>   mehr lesen...




Aktuelle Arbeiten des Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Der nach freier Gestaltung strebende Ausdruck der Informellen Kunst ist seit der Nachkriegszeit fester Bestandteil der abstrakten Formensprache.

>   mehr lesen...


Hüftgold

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Eine der Konstanten in der monatlichen Ausstellungsserie der Zettzwo Produzentengalerie ist das Thema im Dezember – Gold.

>   mehr lesen...




Jahresausstellung der Kunstakademie 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Im Gegensatz zur Sommerausstellung ist die Jahresausstellung der Kunstakademie im Winter kuratiert und wird von einem umfangreichen, auch studentischen, Rahmenprogramm begleitet.

>   mehr lesen...


Kunst & Freistil

Kunst & Design // Tagestipp vom 05.12.2017

Constanze Zacharias ist Teil des Nordbecken-Künstlerkollektivs vom Rheinhafen und experimentiert mit der Cyanotopie.

>   mehr lesen...




Fotos in der Gedok Karlsruhe

Kunst & Design // Tagestipp vom 02.12.2017

Schwarzweiß – so hätten manche Menschen ihre Welt gern.

>   mehr lesen...




Schokoladenseite

Kunst & Design // Tagestipp vom 02.12.2017

Den Begriff „Schokoladenseite“ verwendet man meist dafür, die süße, imaginär gute Seite einer Person zu beschreiben.

>   mehr lesen...


Gründer der Abstraktion

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.12.2017

„Neue Ganzheiten mit Elementen zu malen, die nicht der visuellen Wirklichkeit entlehnt, sondern gänzlich vom Maler erschaffen wurden; er verleiht ihnen eine machtvolle Wirklichkeit.“

>   mehr lesen...