Marcel van Eeden & Karl Hubbuch

Kunst & Design // Artikel vom 19.10.2022

Marcel van Eeden – „The Radio Station“, 2018, Courtesy: Sprüth Magers

Das dürfte ausgezeichnet werden!

Der niederländische Künstler Marcel van Eeden tritt in Dialog mit dem Karlsruher Karl Hubbuch – alles unter Prämisse der Zeichnung. Dieses Medium eint die Künstler, die durch die Jahrhunderte getrennt sind. Hubbuch war bedeutender Grafiker während der Weimarer Republik und einer der anerkanntesten Vertreter der Neuen Sachlichkeit. 2020 erhielt die Städtische Galerie eine große Schenkung von Hubbuch-Zeichnungen und hat nun den weltweit größten Hubbuch-Werkbestand im Besitz.

Den nimmt sich van Eeeden, seit 2021 Rektor der Karlsruher Kunstakademie, nun vor, reagiert zeichnerisch und kuratorisch darauf. Im Zwiegespräch der Zeiten und Zeichnungen verbinden sich Orte und Erzählungen, Fakten und Fiktionen. Über 300 Zeichnungen zeigt van Eeden in 16 Serien, einige davon extra für die Städtische Galerie angefertigt. Diese Ausstellung zeigt die Unmittelbarkeit des Mediums Zeichnung, das mit mobilen Apps bis zur Drawing-Funktion in Insta-Storys 2022 lebendig wie eh und je ist. Es hat sich noch lange nicht ausgezeichnet! -fd

19.10.-12.2.23, Städtische Galerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jolande Lutz |

sehr geehrte Damen ich möchte gerne eine Zeichnung und einen Druck mit Hubbuch Siegel verkaufen

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL