Maren Ruben

Kunst & Design // Artikel vom 18.10.2018

Papier? Haut? Federn oder Fell?

Maren Rubens installative Bild- und Wandobjekte pendeln zwischen abstrakt und gegenständlich, ohne sich klar deuten zu lassen. Die Straßburger Künstlerin verbindet klassische malerische und zeichnerische Techniken mit neueren Medienformen und lässt große, physisch erfahrbare Materiallandschaften entstehen, die zart und kraftvoll zugleich sind. Im Herbst sind Arbeiten von Maren Ruben im Kunstraum Neureut zu sehen. -sk

Maren Ruben, The Black Swan Story, Vernissage: Do, 18.10., 19 Uhr, bis 11.11., Kunstraum Neureut, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.