Margaret und Christine Wertheim

Kunst & Design // Artikel vom 12.10.2022

Margaret und Christine Wertheim – „Baden-Baden Satellite Reef“, 2022, Museum Frieder Burda

Die faszinierenden Korallenriffe der Geschwister Margaret und Christine Wertheim aus dem Museum Frieder Burda sind ab Oktober zu Gast bei der EnBW.

Die Veränderungen des Klimas nehmen dramatisch zu. Doch es gibt viele engagierte Menschen, die für den Klimaschutz kämpfen – wie die in Australien geborenen und heute in Kalifornien lebenden Künstlerinnen, die Zwillingsschwestern Margaret und Christine Wertheim. Um auf das Korallensterben hinzuweisen, laden sie Menschen auf der ganzen Welt ein, Korallen zu häkeln, die sie und ihr Team anschließend zu „Riffen“ arrangieren.

Bei ihrer letzten Aktion, die sie für das Museum Frieder Burda in Baden-Baden initiierten, entstanden das sechs Teile umfassende „Baden-Baden Satellite Reef“ und der „Baden-Baden Satellite Reef – Coral Frieze“. Mehr als 4.000 Menschen – Schulklassen, Seniorengruppen und zahlreiche Einzelpersonen – haben daran mitgewirkt und über 40.000 Korallen gehäkelt; die EnBW hat die Entstehung des partizipativen Kunstwerks finanziell unterstützt. Überdurchschnittlich viele Museumsbesucher, unzählige Social-Media-Beiträge und ein riesiges Medienecho belegen den Erfolg. -rowa

Vernissage: Mi,12.10., 18 Uhr, 13.10.-13.1.23, Mo-Fr (an Werktagen) 10-18 Uhr, EnBW, Durlacher Allee 93, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL