Mari Seibel & Thomas Lutz

Kunst & Design // Artikel vom 23.09.2016

Slow Food war gestern – heute hat die Bewegung die Kunst erreicht (so könnte man jedenfalls meinen).

Die beiden Künstler betonen in ihren Arbeiten jedenfalls die händische und dadurch zeitintensive Herstellung, mit der sie einen Akzent gegen die Schnelllebigkeit unserer Zeit setzen wollen.

Mari Seibels Fotografien scheinen aus einer anderen Zeit gefallen zu sein, sie sind analog aufgenommen, handvergrößert und nachkoloriert, während Thomas Lutz den grassierenden Zweckoptimismus ins Gegenteil verkehrt. Seine Maschinen und Automaten folgen erklärtermaßen keinem Zweck, die per Knopfdruck auslösbaren Bewegungen sind oft unerwartet und seltsam. -ChG

Eröffnung: Fr, 23.9., 19 Uhr, bis 30.9., Poly Produzentengalerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





200 Jahre Badischer Kunstverein

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.05.2018

200 Jahre alt wird der Badische Kunstverein am 1.5.

>   mehr lesen...




Verpartnert

Kunst & Design // Tagestipp vom 25.04.2018

Seit 1987 sind Karlsruhe und Halle an der Saale Partnerstädte, die Basis für einen regen Austausch in politischen, sozialen und kulturellen Themen.

>   mehr lesen...




Wohin das Auge reicht

Kunst & Design // Tagestipp vom 23.04.2018

Die Sammlung Würth, ohnehin nicht arm an hochkarätiger Kunst, hat in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche spannende Neuzugänge erworben.

>   mehr lesen...




Vom Spiel zu zweit in die Steinzeit

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.04.2018

Noch bis 22.4. zeigt der Projektraum Rochade Skulpturen und Bildobjekte von Balkenhol-Schüler Wolfgang Rempfer, der die kleine Künstlergalerie gemeinsam mit Freunden 2017 in seinem Atelier eröffnet hat.

>   mehr lesen...




Nach der Suche

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.04.2018

Eine Dornenkrone aus Stacheldraht, der Kopf bis zur Unkenntlichkeit zubandagiert.

>   mehr lesen...




Marlene Dumas & Rosemarie Trockel

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.04.2018

Dem diesjährigen Mottto der EKT folgt die Städtische Galerie mit der Präsentation zweier Künstlerinnen, die in ihren Werken gesellschaftspolitische und feministische Fragestellungen aufzeigen.

>   mehr lesen...




Nord- und Ostseebilder

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.04.2018

Der Expressionist Emil Nolde ist wohl der berühmteste „Nord- und Ostseemaler“.

>   mehr lesen...




Federn gelassen

Kunst & Design // Tagestipp vom 19.04.2018

Immer wieder erstaunlich sind die hochkarätigen, thematischen Gruppenausstellungen, die der Kunstraum Neureut präsentiert.

>   mehr lesen...