Maria Tackmann

Kunst & Design // Artikel vom 11.03.2018

Land Art, Arte povera...

Auf diese interessanten und längst nicht historisch gewordenen Strömungen greift Maria Tackmann zurück, wenn sie ihren Blick auf die Ästhetik der einzelnen Gegenstände richtet, auf Steine und Blätter, Glasscherben, Stoffreste oder zerbrochene Ziegel. Tackmann gibt diesen in ihren vieldeutigen Werken ihre eigenständige Würde zurück, indem sie sie sparsam zu minimalen und doch poetischen Werken zusammenfügt.

Leise bringt sie damit die Dinge zum Sprechen und den Betrachter zum Zuhören. In ihren Zeichnungen spürt die 1982 geborene Künstlerin, die in Karlsruhe bei Helmut Dorner und bei Silvia Bächli als Meisterschülerin studierte, vor allem der Materialität des Papiers nach, das sie vielfältig bearbeitet. Die große Ausstellung „Delaunay, Apollinaire und der Orphismus“ (noch bis 2.4.) wird noch einmal am Fr., 2.3., um 19 Uhr mit einer Lichtoper, einer visuellen Sinfonie aus Licht, Klang und Erzählung gefeiert. -gepa

Tackmann, bis 8.4.; Künstlergespräch: So, 11.3.,16 Uhr, Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.11.2020

Das Naturkundemuseum widmet seine aktuelle Sonderausstellung dem liebsten Getränk der Deutschen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.11.2020

Surrealismus trifft auf Schmuck.





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.11.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.11.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Die Architektin, Dramaturgin und Kuratorin Cagla Ilk und der Kurator, Schriftsteller und Pädagoge Misal Adnan Yildiz bilden das neue Leitungsduo der Kunsthalle Baden-Baden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Nie bleibt er stehen, und doch fließt ein Fluss „ewig“.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Der „Oberrheinische Kunstpreis Offenburg“ 2020 geht an Peter Bosshart.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Elke Wree bringt das innere Erleben von Natur malerisch zum Ausdruck.