Markus Lüpertz – Kunst, die im Wege steht

Kunst & Design // Artikel vom 11.05.2017

Markus Lüpertz – Kunst, die im Wege steht

Federn, Flügel, Störche.

Ein ungewohnter Anblick, so viel Malerei im ZKM-Medienmuseum. Obwohl klassischere museale Ausstellungen meist im MNK Museum für Neue Kunst realisiert werden, öffnet sich der Lichthof 8+9 mit der Ausstellung zu Markus Lüpertz auch einmal spannungsgelandenen Gemälden und voluminösen Skulpturen. Die zwischen Abstraktion und Realismus aufgespannten, meist großformatigen Werke werden in den riesigen Hallen theatral präsentiert. So steht der Betrachter zwischen „Angst im Walde“ und „Gegen Abend besetzen Störche Lüpolis“ auf weiter Flur.

Auf ein Labyrinth aus Raumteilern wird verzichtet, der Lichthof bleibt eine luftige imposante Halle und ermöglicht einen Rundumblick in die Nischen der durch Säulen rythmisierten „Seitenschiffe“. Die Präsentation wirkt feierlich, vor allem auch durch die reduzierte und präzise Beleuchtung. Das Motiv des Todes findet sich in Schädeln, Kriegsschauplätzen und antiken Sagen wieder. Ikarus kommt auch bei Lüpertz nicht besser weg und lässt im 33-teiligen Dädalus-Zyklus jede Menge Federn. Das Herzstück der Ausstellung ist ein tonnenschwerer Koloss aus Steinguss, dessen einzelne Gliedmaßen in Hellgrau und einem Hauch von zartem Pastell auf Paletten aufgebockt schachbrettartig arrangiert sind.

Es handelt sich um Merkur, dessen Kopf trotz zerborstenem Körper friedlich auf der Seite liegt, die Flügelchen an Helm und Schenkeln sind noch zu erkennen. Aus den Nischen blicken frontal die Porträts der „Männer ohne Frauen“, kunstvolle Druckstöcke aus der Reihe „Parsifal“. Doch auch hier winkt der Tod von beiden Seiten, denn am Stirn­ende ragt die zum ersten Mal ausgestellte Vorzeichnung „Krematorium“ pyramidenförmig auf 8 x 14 Meter empor, das andere Ende schließt ein Halbrund aus Terrakottareliefs, die freigelegten Gräbern gleichen. Es sind die ganz großen Themen, die in überdimensionalen Werken in einem noch größeren Raum stehen und damit ihre ganze plastische Wirkung entfalten können. -hub

bis 20.8., ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...


Tangenten 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2017

Zwei Absolventen und Meisterschüler richten in dem Format „Tangenten“ gemeinsam eine Ausstellung aus.

>   mehr lesen...




Zeichnographen

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2017

Der Berliner Künstler und Schlingensief-Schüler Tobias Dostal bekam eben den „Horst-Janssen-Grafikerpreis“ für seine einzigartige Verknüpfung von Zeichnung, Film und Installation.

>   mehr lesen...




Zwei Jahre Zettzwo

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Ein tolles Beispiel für eine kreativ aufgeladene, aber auch beständig präsente Künstlergalerie ist die vor nun zwei Jahren gegründete Produzentengalerie Zettzwo in Durlach.

>   mehr lesen...




Druck

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Wenn eine Produzentengalerie das Leitthema „Druck“ für eine Ausstellung wählt, wäre es eigentlich naheliegend, dies ausschließlich mit Ausdrucksformen wie Siebdruck oder Lithografie in Verbindung zu bringen.

>   mehr lesen...




Candace Carter & Tutilo Karcher

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.10.2017

Das Künstler-Ehepaar Candace Carter und Tutilo Karcher eröffnet im Kraichgau neue Ausstellungsräume.

>   mehr lesen...




Fotografie aus China und Deutschland

Kunst & Design // Tagestipp vom 03.10.2017

Die Möglichkeiten der Fotografie sind unerschöpflich.

>   mehr lesen...




Crossover-Strategien in der aktuellen Kunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

In der Popmusik ist Crossover innerhalb eines Songs, aber auch zwischen E- und U-Musik allgegenwärtig – früher bezeichnete man so z.B. die Verknüpfung von Punk und Rock mit Funk.

>   mehr lesen...




Norbert Huwer – retrospektiv

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

Herausragenden Künstlerpersönlichkeiten der hiesigen Kunstszene eine vielfältige Ausstellungsplattform zu geben, das steht im Fokus der Ausstellungsprogrammatik des Museums Ettlingen.

>   mehr lesen...