Marlene Dumas & Rosemarie Trockel

Kunst & Design // Artikel vom 21.04.2018

Dem diesjährigen Mottto der EKT folgt die Städtische Galerie mit der Präsentation zweier Künstlerinnen, die in ihren Werken gesellschaftspolitische und feministische Fragestellungen aufzeigen.

Rosemarie Trockel, 1952 im Umkreis Dortmunds geboren, verwies bereits früh mit ihren Werken auf das Frausein in der Gesellschaft und kritisierte u.a. den nach wie vor männerdominierten Kunstbetrieb. Marlene Dumas, 1953 in Kapstadt geboren, war vorwiegend in den Niederlanden tätig und widmet sich wiederum der figurativen Darstellung des Menschen und seiner Identität und gesellschaftlichen Wahrnehmung.

Die Ausstellung setzt sich aus hochkarätigen Werken der Sammlung des Kölner Ehepaars Ute und Eberhard Garnatz zusammen, das mit großer Sammelleidenschaft und Gespür in den 1990er Jahren Arbeiten der Künstlerinnen erworben hat. -hju

Eröffnung: Sa, 21.4., 18 Uhr, bis 24.6., Städtische Galerie Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.