Material Evidence

Kunst & Design // Artikel vom 06.03.2022

„Can we leave things as they are“, Mirjam Pet-Jacobs, Fotostudio Leemans

1985 formierte sich die Gruppe Quilt Art in England.

Ziel der neuartigen Vereinigung von KünstlerInnen ist es seitdem, den Quilt als künstlerisches Medium zu fördern. Ziel der neuartigen Vereinigung von KünstlerInnen ist es seitdem, den Quilt als künstlerisches Medium zu fördern. Der Quilt ist ein kulturelles Artefakt mit einer langen Geschichte und spezifischen ästhetischen Eigenschaften, die sich aber sehr frei, unkonventionell und innovativ interpretieren lassen.

Derzeit hat Quilt Art 17 Mitglieder aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, den Niederlanden, Ungarn und den USA. Ihre neue Ausstellung „Material Evidence“ befasst sich mit den Themen Erinnerung und Gestaltungskraft von Stichen. Inspiration dafür war das Quilt Art-Gründungsmitglied Mary Fogg, die 2016 mit 95 Jahren starb. -fd

So, 6.3.-28.8., Textilsammlung Max Berk, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL