Verschoben: Matthias Mansen

Kunst & Design // Artikel vom 24.11.2018

In kaum einer anderen Straße konzentriert sich deutsche Geschichte so intensiv wie in Berlins Potsdamer Straße.

Matthias Mansen, geb. 1958 in Ravensburg und 1978 bis 1984 an der Kunstakademie KA ausgebildet, verfolgt ihre Entwicklung seit Jahrzehnten. Er zählt zu den wichtigsten internationalen Künstlern, die sich vornehmlich dem Holzschnitt widmen. Mansen arbeitet vor allem mit Fundstücken, mit „Treibhölzern“ der Großstadt.

Für seine monumentale Serie Potsdamer Straße (2011-2015) zog er Fußbodendielen aus Müllcontainern, die aus sanierten Altbauten der Umgebung stammten. Ihre Oberflächen, geprägt von Rissen, Fehlstellen und Abnutzungsspuren, bearbeitete er weiter zu komplexen Strukturen. Eine Werk-Auswahl Mansens ergänzt die Serie. -rw

Wegen einer unvorhersehbaren Baumaßnahme in der Orangerie musste die Ausstellung sehr kurzfristig verschoben werden.

24.11.-3.2.2019, Kunsthalle, Orangerie, Karlsruhe !!! verschoben !!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.01.2021

Aufgrund des Bund-Länder-Beschlusses vom 19.1. wird die BKV-Ausstellung der Künstlerin Gitte Villesen in den Sommer verschoben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.