Max Ernst im Kontext Schmuck & Film

Kunst & Design // Artikel vom 11.10.2020

Auf Grafiken und Büchern liegt der Schwerpunkt der Sammlung Würth, wenn es um den Ausnahmekünstler Max Ernst geht.

Diese Arbeiten tragen alle Elemente in sich, die das von Brüchen und Wechseln geprägte Oeuvre des Rheinländers ausmachen – Ernst und Ironie, Fantasie und Realismus, Skepsis und Vision. Hinzu kommen einige seiner Plastiken und korrespondierende Stücke aus der Sammlung des Schmuckmuseums. An zwei Sonntagen finden Führungen mitsamt Kurzvortrag von der Kunsthistorikerin Chris Gerbing statt (11.+25.10., 15 Uhr).

Zwei surrealistische Filme von Luis Buñuel und Salvador Dalí zeigt das Museum am Mi, 14.10., 20 Uhr: Den Kurzfilm „Ein andalusischer Hund“ und den etwas längeren „Das goldene Zeitalter“, in dem auch Max Ernst mitspielt. -fd

bis 17.1.21, Schmuckmuseum Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.