Mental Maps & Tor, Tor, Toor!

Kunst & Design // Artikel vom 11.05.2014

Während es im ZKM in „Mapping Spaces“ um die Raumwahrnehmung und -erfahrung im 17. Jahrhundert geht, hat Franz Ackermann in der 18-teiligen Serie sein eigenes Leben in Karlsruhe anhand von Orten und Nicht-Orten der Stadt kartiert.

In den Vitrinen des Kupferstichkabinett-Studiensaals inszeniert Ackermann „Eikones“, also Gedankenbilder. Handgreiflicher im Wortsinn geht es derweil in der Schau zu, die sich passend zur Fußball-WM mit dem runden Leder beschäftigt.

Ob Fankurve, Sieg oder Niederlage, was im Stadion und vor dem Fernseher für Emotionen sorgt, dafür sind auch Künstler zu haben! „Tor, Tor, Toor!“ ist (vielleicht) eine Möglichkeit, auch diejenigen für den Fußball zu gewinnen, die ihm sonst nichts abgewinnen können… -ChG

Ackermann: bis 11.5., Kupferstichkabinett, Kunsthalle; Tor: bis 10.8., Junge Kunsthalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.