Mona Breede

Kunst & Design // Artikel vom 05.07.2016

Die Karlsruher Fotografin zeigt Menschen an ihren jeweiligen Arbeitsplätzen.

Das wäre an sich nichts Ungewöhnliches, schließlich ist eine konzeptuelle Herangehensweise spätestens seit der Becher-Schule zum Signum vieler gerade deutscher Fotografen geworden. Breede bringt aber mit ihren Fotografien die unterschiedlichen Arbeitswelten zusammen, die in einem Großkonzern nebeneinander existieren, aber zumeist nicht in ihrer Bandbreite wahrgenommen werden.

Für ihre Serie portraitierte sie Menschen aus unterschiedlichen Berufssparten, die in der EnBW an verschiedenen Standorten tätig sind, und bringt auf diese Weise die Mitarbeiter vom Empfang mit jenen aus der Montage, die Auszubildenden mit den Führungskräften auf Tuchfühlung. Damit macht sie auch deutlich, wie vielfältig die Berufsbilder und die Arbeitswelten der EnBW sind – und dabei war Breede noch nicht mal an allen Standorten! -ChG

bis 22.7., EnBW, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL