Natur pur?

Kunst & Design // Artikel vom 16.02.2007

Aus der Wurzel wächst sie empor, hangelt sich hoch, windet sich und treibt seltsame Blüten.

Zwar erkennt man Pflanzen, sattes Grün wohin das Auge reicht, dennoch sind die Skulpturen von Martin Schwenk alles andere als Abbildungen der Natur. Nicht Botanik interessiert den Künstler sondern die räumliche Erfahrung, das sich Ausbreiten der Form. Eine große schlingpflanzenartige Skulptur thront mittig auf dem Galerieboden, wächst heraus aus einem Gipssockel. An den verschlungenen Eisenrohren ragen bemalte Acrylglasblätter verschachtelt zu allen Seiten. Die imposante Arbeit besticht durch ein systematisch wucherndes Blattwerk, grazil, stilisiert und doch massiv. Dieser Balance aus Feingliedrigkeit und robustem Wachstum entspringt eine fantastische Aura. -ub

Galerie Haus Schneider

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 19.09.2020

Elf Galerien und Projekträume eröffnen die Kunstsaison mit neuen Ausstellungen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 28.08.2020

Über zehn Jahre ist es jetzt her, dass Marina Abramovićs ihre Performance „The Artist Is Present“ im MoMA in New York eröffnet hat.



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.