Negativer Raum. Skulptur und Installation im 20./21. Jahrhundert

Kunst & Design // Artikel vom 05.04.2019

Sarah Oppenheimer, 33-D, 2014, Foto: Serge Hasenböhler

Im Zentrum des langen Wochenendes vom 5. bis 7.4. im ZKM steht natürlich die Vernissage der Ausstellung „Negativer Raum. Skulptur und Installation im 20. und 21. Jahrhundert“ am Fr, 5.4., 19 Uhr, mit der das ZKM den Blick auf die moderne und zeitgenössische Skulptur ändern und eine andere Geschichte der Skulptur erzählen möchte.

Die Geschichte der westlichen Skulptur ist seit der Antike auf das Engste mit der Idee des Körpers verbunden. Ob geschnitzt, modelliert oder gegossen, Statuen wurden über Jahrhunderte als solide Monolithe entworfen – als feste und in sich geschlossene Körper, als mehr oder minder mächtige und gewichtige Positiva im Raum. Unsere Sicht, was eine moderne oder zeitgenössische Skulptur ist, wird noch immer wesentlich von eben jenem Konzept der Körperskulptur geprägt. Ob körperbezogen wie bei Auguste Rodin oder abstrahiert wie bei Richard Serra, es geht in erster Linie um Masse, Volumen und Gravitation.

Am Sa, 6.4. folgt ab 19 Uhr ein im Rahmen der Ausstellung ein Vortrag mit Konzert um 20 Uhr im Kubus bei freiem Eintritt: Das Thema von Gerriet K. Sharma sind „Skulpturale Aspekte in der Lautsprechermusik“, es folgt ein Lautsprecher-Konzert mit Werken von Pauline Oliveros, Karlheinz Stockhausen, Gottfried Michael Koenig u.a. Am So, 7.4. ab 12 Uhr gibt’s dann einen Internet-Flohmarkt : „Yami-Ichi“ ist eine Art Flohmarkt, auf dem Menschen sich treffen, um „internetartige“ Waren oder Dienstleistungen im realen Raum zu verkaufen oder auszutauschen. Anmeldung: yami-ichi@zkm.de. -rw

Negativer Raum. Skulptur und Installation im 20. und 21. Jahrhundert, bis 11.8., Lichthof 1+2, EG+1.OG, ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der De-Konstruktion vertrauter und fremder Realitäten widmet sich die Ausstellung in der Galerie Klinger & Me.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der Karlsruher Fotograf Jens Steffen Galster hat Bilder aus seinen Werkserien „Clouds“, „Water“ und „Sehnsucht“, die seit 2011 auf Reisen in Europa und den USA entstanden, neu kompiliert, wobei der Titel der Ausstellung Programm ist.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der Karlsruher Bezirksverein Bildender Künstler (BBK) wurde vor fast 150 Jahren von Kunststudenten, Professoren und Architekten gegründet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Das Projekt „Three Rooms“ fördert den künstlerischen Austausch zwischen Deutschland, Südkorea und China und ermöglicht drei jungen Medienkünstlern aus diesen Ländern eine große museale Plattform.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.06.2019

Im Rahmen der bisherigen Ausgaben des UND-Festivals für Kunstinitiativen aus Karlsruhe und Gäste konnte nur eine Auswahl der Arbeiten der in Karlsruhe ansässigen Projekträume und Initiativen vorstellig werden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.06.2019

Eine überdimensionale Brosche mit politischer Botschaft, 3D-gedruckte Kleidung und Objekte, die sich aus den Beobachtungen der Umgebung ableiten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.06.2019

2011 gab es in Karlsruhe kaum gute unabhängige Ausstellungsmöglichkeiten für Nachwuchskünstler und die Motivation war daher groß, etwas Eigenständiges auf die Beine zu stellen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2019

Das Pfinzgaumuseum widmet sich dem Karlsruher Hausberg in seiner Ausstellung „Durlach: Der Turmberg ruft“, die den Bogen von dessen Entdeckung als Ausflugsziel, seiner Erschließung durch den Bau von Gaststätten und der Turmbergbahn 1888 bis hin zur heutigen Nutzung spannt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.06.2019

Was als Leitmotiv ein wenig prätentiös daherkommt und in seinem Satzbau an Filmtitel des deutschen Autorenfilms der 70er denken lässt, ist genau so gewollt.