Neue Kunst in altem Gemäuer

Kunst & Design // Artikel vom 16.03.2015

Backnang liegt noch im Speckgürtel Stuttgarts, aber doch schon wieder so weit draußen, dass die Stadt ihr eigenständiges Gesicht wahren konnte.

Sie verfügt über ein ehemaliges herzogliches Schloss, viele schöne Fachwerkhäuser und ein ganz besonderes Ensemble, bestehend aus Stadtturm, Turmschulhaus und Gotischem Chor, das die Galerie der Stadt Backnang beherbergt. So kann, wer möchte, innerhalb eines Hauses zwischen Mittelalter und Gegenwart wechseln: Im Chor der zerstörten mittelalterlichen Michaelskirche, der in das ehemalige Schulhaus integriert ist, sind mit den erhaltenen Kapitellen frühe Beispiele der Gotik in Deutschland zu besichtigen.

Seit den 1970er Jahren sind in der Galerie jährlich vier Ausstellungen zeitgenössischer Kunst zu sehen, darunter in den vergangenen Jahren Künstler wie Ilya Kabakov, Christina Kubisch, Markus Oehlen, Neo Rauch und Lois Renner. Aktuell ist dort Jacco Olivier zu sehen, dessen Arbeiten eine Symbiose aus Malerei und Film darstellen. Durch die Dokumentation der einzelnen Arbeitsschritte, die anschließend zu Animationsfilmen montiert werden, entstehen filmische Collagen geheimnisvoller Traumwelten und abstrakter Landschaften. -ChG

bis 26.4., Galerie der Stadt Backnang

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.