Neue Kunst in altem Gemäuer

Kunst & Design // Artikel vom 11.01.2015

Maulbronn ist um eine Attraktion reicher.

Im ehemaligen Schafstall, direkt neben dem Unesco-Weltkulturerbe der historischen Klosteranlage wurde in diesem Jahr die Sammlung von Jutta und Manfred Heinrich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, nachdem das Sammlerpaar seinen Kunstbesitz der Stadt inklusive Gebäude vermacht hat.

Begonnen hat alles 1984 bei einer gemeinsamen Reise nach Berlin, danach ließen die „Jungen Wilden“ den Bauunternehmer nicht mehr los. 300 Kunstwerke, von bekannten Malern wie Johannes Grützke und Rainer Fettig bis zu weniger bekannten Größen der Berliner Kunstwelt, sind in der Sammlung vertreten, die Heinrich nach dem Motto sammelte: „Wenn du vor einem Bild stehst und es dir eiskalt den Rücken runterläuft, dann weißt du: Hier bin ich richtig!“ –ChG

Geöffnet jeden So, 13.30-17 Uhr; Eintritt: 3 Euro/Schüler: frei; Schafhof 2, Maulbronn

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.