Neueröffnung: Artlet Studio

Kunst & Design // Artikel vom 16.02.2017

Nach zahlreichen Abwanderungen in den vergangenen Jahren kann Karlsruhe wieder eine Galerie auf der Habenseite verbuchen.

Peter Weydens Münsteraner Artlet Studio hat Ende Januar seine Dependance nahe dem ZKM eröffnet. Der Schwerpunkt liegt auf Skulpturen und Objekten, aber auch Malerei, Grafik, Post-Streetart, Medienkunst und Fotografie kommen in der Galerie „für moderne Kunst und Artverwandtes“ nicht zu kurz. Bis 19.2. präsentiert das Artlet Studio unter dem Titel „Kraftwerke“ Skulpturen und Malerei von Andrea Kraft, die nach mehrfacher „art“-Teilnahme im Großraum Karlsruhe keine Unbekannte mehr ist.

Wer nach seinem Messebesuch noch vorbeischauen möchte: Peter Weyden lädt Kunstinteressierte, Künstler und Galeristen zum After-Fair-Umtrunk (Do, 16.2., 19 Uhr). Außerdem ist während der „art Karlsruhe“ zwischen 15 und 19.30 Uhr geöffnet. Ab 20.2. werden dann Skulpturen von Galeriekünstlern wie dem Madrilenen Jesús Curiá ausgestellt; im April folgen Georg Janßen (Malerei) und Anja Weinberg (Holzskulpturen). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.