Neueröffnung: Kunst- und Kulturhaus N6

Kunst & Design // Artikel vom 11.10.2019

Das Badische Malerdorf bekommt Räume im Erdgeschoss des alten Fachwerkhauses in der Niddastr. 6 für Kunstausstellungen und andere kulturelle Events.

Die harmonisch ineinander übergehenden Räume, frisch renoviert und ausgestattet, sollen in erster Linie als Galerie genutzt werden – so schließt sich eine in Grötzingen immer als schmerzlich empfundene Lücke. Aber auch für Lesungen, Musik, Theater oder Kleinkunst ist das N6 offen. Der Freundeskreis Badisches Malerdorf, der sich über sein gelungenes langjähriges Engagement freuen darf, ist federführend für das Jahresprogramm.

Für die erste Ausstellung des N6 (bis 15.12.) wurden Bilder der Künstlerinnen Natascha Brändli und Nicole Bellaire ausgewählt. Eine Klangperformance des Künstlers Klaus Gündchen umrahmt die Eröffnung. Am 12.+13.10. gibt es ab 15 Uhr ein buntes Programm mit Kindertheater der „Taschenspieler“ und einem Violinduo, zum Abschluss um 18 Uhr spielt ein Klarinette-Akkordeon-Duo.

Kunstinteressierte schauen am Sa, 12.10 um 18 Uhr vorbei, hier mit Führung durch Kunsthistorikerin Simone Dietz. Ebenfalls an diesem Wochenende wird, gleich nebenan, auch das restaurierte historische Grötzinger Rathaus wiedereröffnet. -rw

Eröffnung: Fr, 11.10., 18 Uhr; Sa+So, 12.+13.10., 15 Uhr, Niddastr. 6, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.