Oberrheinischer Kunstpreis 2014

Kunst & Design // Artikel vom 07.01.2015

Nachdem vor drei Jahren Corinne Wasmuht damit geehrt wurde, zeigt die Städtische Galerie Offenburg jetzt die aktuelle Preisträgerin Miriam Cahn.

Die Basler Künstlerin führt uns in kleinformatigen Zeichnungen, in unschuldig wirkenden Gemälden das ganze Spektrum des Grauens vor, zu dem der Mensch in der Lage ist. Mit „Bestandesaufnahme“ irritiert sie neuerlich bereits im Titel und führt diese Irritation in ihren fröhlichen Panzer- und Bombenbildern weiter fort. Cahn wurde zwar geprägt von der Friedens- und Frauenbewegung, ist aber nicht plakativ politisch, sondern greift vielmehr aktuell diskutierte Themen auf und setzt sie in ihren Arbeiten um. Damit überzeugte sie bereits 1982 auf der documenta 7 und zwei Jahre danach auf der Biennale in Venedig. -ChG

bis 18.1., Städtische Galerie Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.