Ophelia

Kunst & Design // Artikel vom 10.02.2019

Das Schauwerk Sindelfingen zeigt zum ersten Mal die Performance „Ophelia“ der Künstlerin Nadja Verena Marcin (geb. 1982) und stellt sich damit in eine große Reihe.

Die Performance war bereits in Miami, New York, San Francisco, Köln, Santa Cruz und Rom zu sehen; im Anschluss an die Schau folgen Stationen in London und Berlin. Marcin hat eine interdisziplinäre Performance entwickelt, die sowohl als Live-Aktion als auch, im Anschluss, als Videoinstallation präsentiert wird. Sie reflektiert die vom Menschen verursachte Zerstörung der Natur.

Dabei werden Bezüge zu Kunst, Literatur und Wissenschaft hergestellt. Die Performance selbst ist spektakulär: Mit einer Atemmaske ausgestattet und Ophelias Kleid tragend wird Marcin in ein Aquarium steigen. Unter Wasser versucht sie, den Text „The Werld“ von Daniil Kharms über die menschliche Wahrnehmung zu zitieren.Parallel sind die Ausstellungen „Lichtempfindlich 2. Fotografie aus der Sammlung Schaufler“ (bis 6.1.2020) und „Heimvorteil. Deutsche Künstler aus der Sammlung Schaufler“ (bis 30.6.) zu sehen. -sk

Vernissage: So, 10.2., 11.30 Uhr (Einlass ab 11 Uhr), bis 30.6., Schauwerk, Sindelfingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.