Origami und mehr...

Kunst & Design // Artikel vom 17.03.2018

Die vielseitige aus Karlsruhe stammende Goldschmiedin Sabine Albert zeigt seit Anfang März „Origami und mehr...“ in der Südstadt-Ladengalerie von Tom Boller, der mit seinem „Karlsruher Lieblingsbaustellen“ (Vernissage: Sa, 17.3., 19 Uhr, bis 31.3.) im Atelier für Kunst und Bau gastiert.

Neben Alberts gefalteten Tessellationen, Sternen, Drachen, Blumen, Kusudamas, Zhen Xian Baos und 1.000 Kranichen aus einem (!) Stück Papier mit einer Gesamtlänge von 75 Metern umfasst die Verkaufsausstellung auch gefräste und bemalte Eier, modellierte Reliefs und Puppen.

Binnen Minuten ausverkauft waren die 40 Karten fürs Ladenkonzert mit Götz-Widmann-Support William Wormser (Mi, 14.3.); nächste Livegelegenheit gibt’s am So, 22.4. um 17 Uhr mit dem Heidelberger Unplugged-Gitarre-Kontrabass-Duo Lagerfeld. -pat

Bis 29.4., Tom Boller Ladengalerie, Werderstr. 30, Karlsruhe, Di/Do/Fr 11-19 Uhr, Mi+Sa 11-16 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.