#participate

Kunst & Design // Artikel vom 16.12.2018

#participate

Der #, sprich Hashtag, ist in.

Dank Apps wie Twitter und vor allem Instagram wird mittlerweile vor alles und jedes eine Raute gesetzt. Warum also nicht auch vor Kunst? Das Bruchsaler Schloss will den #participate einführen und macht den Namen gleich zum Programm einer ganzen Ausstellung: „Mach dich zum Kunstwerk“. Mit Hilfe von Kunstwerken kann man in der Schau durch 500 Jahre Kunstgeschichte reisen. Die Mona Lisa verschönern? Mit Degas-Ballerinas tanzen? Oder gleich mit Gottes Finger ET spielen?

Was sonst im Museum streng verboten ist, ist hier ausdrücklich erwünscht! Besucher können sich in einer Vielzahl großformatiger interaktiver Exponate selbst in Szene setzen und Teil eines Kunstwerks werden. Gezeigt werden Meisterwerken der Kunstgeschichte, die jeder schon einmal irgendwo gesehen hat. Die meisten sind so berühmt, dass sie zum bildlichen Gemeingut gehören wie Botticelli, Michelangelo, Keith Haring und Roy Lichtenstein. Wesentliche Elemente der Schau sind die Interaktion und das Selfie.

Fotografieren ist erlaubt: Smartphone raus, Posen eingenommen, # davor und online hochladen, fertig. Die Kooperation mit dem Institut für Kulturaustausch in Tübingen ist ein tolles Projekt, gerade für die Wintermonate. Hier dürfte die ganze Familie Spaß haben. Die Distanz zu den Bildern ist bewusst aufgehoben, sie dürfen angefasst, imitiert, ironisch kommentiert werden. Und nebenbei gibt es Einblicke in über 500 Jahre Kunstgeschichte: Begleittexte liefern gut verständliche Infos zu den Künstlern, Werken und Epochen. Wer sich selber in ein Foto-Kunstwerk verwandelt hat, kann das Ergebnis unter den Hashtags #participate und #machdichkunst hochladen. -sk

bis 28.4., Schloss Bruchsal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 22.03.2019

Mit Malereien aus den Jahren 1993 bis 2013 blickt die Künstlerin und mehrfache Stipendiatin der Kunststiftung Ba-Wü zurück auf frühe Kapitel ihres Werks und markiert mit den ausgestellten Gemälden wichtige Punkte in der Entwicklung ihres künstlerischen Schaffens.





Kunst & Design // Tagestipp vom 22.03.2019

Bäume, die im Himmel schweben, großformatige wuchtige Installationen, eine Mischung aus naturalistisch, altmeisterlich wirkende Ölmalerei, die aber keine Gemälde sind, sondern größtenteils auf Kunststoffplatten gedruckte und übermalte Fotografien, die wiederum raumfüllend zueinander komponiert und gebündelt sind.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.03.2019

Die Veranstalter und Künstler des 42. „Kunstpreises der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe“ konnten sich am Fr, 15.3. über ein volles Haus freuen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.03.2019

Pioniere der Medienkunst bei CAS Software.



Kunst & Design // Tagestipp vom 17.03.2019

14 internationale Künstler zeigen Skulpturen, Fotografien, Videos, Installationen, Gemälde und Zeichnungen, die barocke Stilprinzipien aufgreifen und diese in die Moderne überführen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.03.2019

Zuhören, Anfassen, Erfühlen – das steht im Mittelpunkt der speziell für Blinde und Sehbehinderte geeigneten Führung mit Kira Kokoska.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.03.2019

Im letzten Jahr entdeckt und nun in Karlsruhe auf einer Ausstellung mit seinen symbolträchtigen, großformatigen Gemälden zu sehen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.03.2019

Einen eigener Grafikzirkel, in dem etwa 80 Sammler drei Jahre lang jeden Monat eine Grafik von Gernod Weis kaufen, das ist wahrlich nicht alltäglich.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.03.2019

Die Galerie Kunstprojekte hat Monica Ruppert, selbstständige Kuratorin, die auch mehrere Jahre auf der „art Karlsruhe“ vertreten war, entwickelt, um unabhängig vom klassischen Galeriebetrieb in unterschiedlichen Lokationen mit temporären Ausstellungen „Spotlights“ zu setzen.