Peco Kawashima

Kunst & Design // Artikel vom 01.06.2021

„Grabe sie aus und baue sie!“, ist das Credo von Peco Kawashima, die sich damit auf menschliche Erinnerungen bezieht.

Je mehr wir davon im Laufe des Lebens anhäufen, desto eher kann es vorkommen, dass sie verschwimmen oder sogar anderen Dingen im Gehirn weichen müssen. In dieser Flüchtigkeit sieht die Künstlerin zugleich eine Chance. Schwer greifbare Erfahrungen, Emotionen und Zeit stehen im Mittelpunkt ihrer Arbeiten, für die sie 2020 den „Hanna-Nagel-Preis“ verliehen bekam. Kawashima studierte Bildhauerei bei Katinka Bock und Harald Klingelhöller an der Karlsruher Kunstakademie. -fd

bis 8.8., Städtische Galerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …