Philip Kojo Metz

Kunst & Design // Artikel vom 17.07.2015

Mit „Fresh Fish for Fritz – Frischen Fisch für Fritz“ ist diese Ausstellung des in Berlin lebenden ghanaisch-deutschen Künstlers betitelt.

Der Name bezieht sich auf den preußischen Kurfürst Friedrich Wilhelm, der 1681 im heutigen Ghana eine Festung errichten ließ für den kolonialen Dreieckshandel zwischen Preußen, der Goldküste und der Karibik. Hierzu hat Metz eine Auswahl von Arbeiten, Fotos, Videos und Installationen aus seinem Zyklus „Alder Afrika“ zusammengestellt.

Die Ausstellung wird am Fr, 17.7., 19 Uhr durch Bürgermeister Jokerst eröffnet, die Einführung kommt von Ramona Wegenast, Leiterin des Kunstbüros Ba-Wü, und für Musik sorgen Joy Stuhr (USA) und Dela Botri (Ghana) vom Musikprojekt „The Musical Ambassadors“. Diese geben auf Initiative des Künstlers am 26. 7., 19 Uhr in der Dorfkirche in Kappelrodeck in Rahmen von Cocao, Center of Contemporary Art Ortenau, ein Konzert. -rw

Vernissage: Fr, 17.7., 19 Uhr, bis 9.8. Friedrichsbau Bühl, Mi-Fr 16- 20 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.