Plastik, c’est chic

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2015

Einer der neuen Werkstoffe, mit denen Künstler insbesondere nach 1945 zu experimentieren begannen, ist Plastik.

Seine Formbarkeit, Härte und Elastizität sowie die Möglichkeit der Durchfärbung in nahezu jeder Farbe machte es besonders attraktiv für Künstler. Werke u.a. von Christo, Claes Oldenbourg, Niki de Saint-Phalle und Andy Warhol machen die Bandbreite neuer Materialien in der Kunst deutlich. Parallel ist auch noch die Ausstellung „Material & Möglichkeit“ aus eigenen Sammlungsbeständen zu sehen.

Die Kabinettausstellung „Zoom“ zeigt zeitgleich die Entwürfe, die zu László Moholy-Nagys Glasarchitekturen führten. Seine Zeichnungen bestehen aus sich überlagernden, transparenten, geometrischen Formen, die im Raum zu schweben scheinen. -ChG

Plastik/Material & Möglichkeit: bis 8.11., Zoom: bis 15.11., Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 12.04.2021

Der Projektraum Pool und die Nordbeckenateliers fürchten um ihre Räume und richten sich daher mit einem offenen Brief an OB Frank Mentrup.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.