Premiere fürs GameLab

Kunst & Design // Artikel vom 12.07.2010

Die HfG hat ein neues Labor für Computerspiele.

Der Fachbereich Medienkunst/InfoArt präsentiert im Rahmen der Jahresausstellung „Sommerloch“ der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe das Ausstellungsprojekt „Media Circus“ und ein neues Labor für Computerspiele.

Unter dem Leitmotiv des Zirkus' laden ambitionierte und ungewöhnliche künstlerische Positionen im Dialog mit neuer Technologie zum Staunen und Verweilen ein. Die Bandbreite der Arbeiten, die im großen Studio und im Lichthof zu sehen sind, ist groß: von konzeptuellen Arbeiten über medienübergreifende Installationen bis zu ungewöhnlichen Computerspielen.

Im Rahmen des Medien-Zirkus werden zum ersten Mal Arbeiten des neuen GameLab vorgestellt. Entwicklung von und Forschung an Computerspielen stehen hier im Mittelpunkt. Das Labor ist in Karlsruhe einzigartig und ermöglicht es den Studenten der HfG, innovative, kritische und subversive Strategien im Umgang mit dem algorithmischen Massenmedium zu erarbeiten. Gezeigt werden während der Jahresausstellung neun Werke, die sich auf unterschiedliche Weise mit den expressiven Qualitäten des Digitalen Spieles auseinandersetzen.

Alle fünf Fachbereiche der Hochschule für Gestaltung präsentierten während der Jahresausstellung ihre Produktionen aus dem vergangenen Studienjahr. Im mittleren Lichthof der HfG, den der Fachbereich Ausstellungsdesign und Szenografie bespielt, steht in diesem Jahr eine Messebox. Täglich von 14 bis 18 Uhr wird ein professioneller Schauspieler darin die Arbeiten der Studierenden den Besuchern anpreisen. Studentische Performances ergänzen das Programm.

Sommeridylle beim Fachbereich Kommunikationsdesign: Der wird einen Teil seiner Projekte – darunter das OH-CAMP! (www.oh-camp.de) für Schüler – in Gartenhäusern präsentieren. Auch das an der HfG nicht zuletzt durch die Edition kkaarrlls (www.kkaarrlls.com) exzellent vertretene Produktdesign kommt nicht zu kurz. Der Fachbereich zeigt vor allem Innovationen in den Bereichen Möbel, Leuchten und Wohnaccessoires.

Film mit der neuen CD/DVD-Edition „Maßnahme“ und Fotografie sind darüber hinaus ebenso vertreten wie die Geisteswissenschaften: Eine Philosophische Tagung mit renommierten internationalen Experten widmet sich vom 16. bis 18.7. der Frage „Was wird Denken heißen?“ und wird die Zukunft des menschlichen Denkens über die Grenzen der Theoriekulturen hinweg diskutieren. -ps

Eröffnung: Di, 13.7. 19 Uhr, Mi-So 14.-18.7.,11-21 Uhr, Eintritt frei
www.hfg-karlsruhe.de/features/sommerloch-2010.html

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Hängung #19

Kunst & Design // Tagestipp vom 23.07.2018

Abstrakte Malerei ist heute vielfältig wie nie.

>   mehr lesen...




Coole Sammlungen

Kunst & Design // Tagestipp vom 23.07.2018

Wohltuende Abkühlung kann man an heißen Sommertagen nicht nur im Freibad suchen.

>   mehr lesen...




James Turrell

Kunst & Design // Tagestipp vom 23.07.2018

Kann man Licht sehen?

>   mehr lesen...




Kunst in Bewegung

Kunst & Design // Tagestipp vom 23.07.2018

Kunst lässt sich nicht mehr in die Disziplinen Malerei, Grafik und Bildhauerei einteilen.

>   mehr lesen...




Rundgang der Kunstakademie Stuttgart 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.07.2018

Zum Ende des Sommersemesters verwandeln die rund 900 Studenten der ABK Stuttgart ihre Ateliers und Klassenräume wieder in temporäre Ausstellungen, um aktuelle Arbeiten und neueste Projekte zu präsentieren.

>   mehr lesen...




Almost Alive

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.07.2018

Mit seinen Arbeiten ist Duane Hanson einer der charakteristischen Vertreter der hyperrealistischen Bewegung, die sich in den späten 60er Jahren formierte.

>   mehr lesen...




Produktionskunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.07.2018

Kann man Kunst produzieren?

>   mehr lesen...




Weird Paintings

Kunst & Design // Tagestipp vom 19.07.2018

Die ausgestellten kleinformatigen Acrylmalereien von Svenja Ritter beschäftigen sich mit dem Einfluss der Literatur H.P. Lovecrafts auf ihre künstlerische Arbeit.

>   mehr lesen...




Zwei oberrheinische Künstler in Durbach

Kunst & Design // Tagestipp vom 19.07.2018

Die renommierte Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ wird fortgesetzt mit zwei Künstlern, die beide in oder nahe Karlsruhe wohnen.

>   mehr lesen...