Profile in der Kunst am Oberrhein

Kunst & Design // Artikel vom 06.03.2016

Es ist ein Format, das sich etabliert hat.

Seit den Anfängen des Museums im Jahr 2010 zeigt Rüdiger Hurrle parallel zu den großen Ausstellungen regionale Positionen aus dem Dreiländereck. Mal ist es eine Solo-Schau, wie zuletzt bei Alfonso Hüppi, mal – wie jetzt – ein Duo. Josef Bücheler ist im Bereich der Malerei ebenso ein Grenzgänger wie Michael Blum in der Bildhauerei.

Beiden gemeinsam ist die Inspirationsquelle Natur, wobei ihre Arbeiten eher kontrastieren, als dass Gemeinsamkeiten betont würden. Parallel dazu ist bis Mitte April noch der Thüringer Künstler Arno Rink zu sehen, ein Bindeglied zwischen der Leipziger Schule (Tübke u.a.) und der Neuen Leipziger Schule mit Neo Rauch. -ChG

Bücheler/Blum: bis 6.3., Rink: bis 17.4., Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.