Quilt Art 30: Dialoge

Kunst & Design // Artikel vom 29.03.2015

Den Gesprächen der englischen Quilt-Historikerin Dr. Susan B. Marks mit den 17 Quilt-Art-Künstlerinnen verdankt die Ausstellung zum 30-jährigen Gruppenbestehen ihren Titel.

Die gezeigten Interpretationen könnten kaum mannigfaltiger sein und entsprechen nicht unbedingt den gängigen Vorstellungen der gemusterten Steppdecken: Einige Mitglieder experimentieren mit Bemalen, Färben, Bedrucken, ungewöhnlichen Materialien oder dreidimensionalen Effekten; andere arbeiten mit Technologie, machen sich computergesteuerte Stickprogramme oder aber fotografische Techniken zunutze und zeigen damit, dass die Möglichkeiten textiler Oberflächengestaltung schier unbegrenzt sind. -pat

29.3.-28.6., Textilsammlung Max Berk/Kurpfälzisches Museum, Heidelberg-Ziegelhausen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL