Radel ins Museum 2018

Kunst & Design // Artikel vom 06.05.2018

Von Germersheim bis Bad Bergzabern gibt es mehr Museen als man zunächst annehmen mag.

Ihre Vielfalt zu entdecken, dazu lädt der „Tag der offenen Museen“ (So, 6.5.) ein. Dann öffnen über 20 Häuser in 17 Gemeinden ihre Tore – bei freiem Eintritt. Das (freiwillige) Tagesmotto lautet: „Radel ins Museum!“ Einige der Museen auf der Route befinden sich in Germersheim: Dies reicht vom Deutschen Straßenmuseum über das Stadt- und Festungsmuseum bis zum Deutschen Straßenmuseum und dem Atelier- und Skulpturen-Museum Prof. Deutsch.

Eine zweistündige Stadt- und Festungsführung durch Germersheim startet um 14 Uhr am Weißenburger Tor. Tier- und Umweltthemen widmen sich das Storchenzentrum Bornheim, das Viehstrichmuseum in Wörth-Schaidt kooperiert mit dem Nabu, in Neupotz legt das Römerschiff Lusoria Rhenana ab, in Neuburg thematisieren Rheinaue- sowie das Schifffahrtsmuseum über den großen Strom.

Im Heimatmuseum Laurentiushof in Wörth-Büchelberg wird der uralte Brot-Backofen angeworfen und handgesponnene Wolle zum Nassfilzen freigegeben. Derweil lässt sich an den historischen Seilereimaschinen im Rohrbacher Dorfmuseum „Pfiesterhaus“ ein eigener Strick drehen. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.