Räume der Anderen Part II

Kunst & Design // Artikel vom 23.03.2018

Die Ausstellung „Räume der Anderen“ ist eine Premiere in der Villa Streccius, denn sie zeigt in zwei Episoden das weite Feld des künstlerischen Raumes.

Der spannende Mix aus renommierter und junger Gegenwartskunst bezieht auch die historische Architektur der Villa mit ein: Beim Eintreten wird man in der lichtdurchfluteten Rotunde von Gefühlslandschaften des Mannheimer Künstlers Dietmar Brixy empfangen.

Im Prachtraum der Villa führt Stefan Bircheneder in großem Format den Zerfall alles Materiellen vor. Franziska Schemels Architekturimpressionen stehen die Sehnsuchtsräume von Elger Esser gegenüber, bei Jörg Bach wird die Skulptur zur „Entdeckungsreise im Raum“, Bénédicte Peyrat inszeniert Arkadien und Lars Reiffers zeigt Weltpanoramen. -rw

Eröffnung: Fr, 23.3., 20 Uhr, bis 6.5., Städtische Galerie Villa Streccius, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.