Ralf Gudat

Kunst & Design // Artikel vom 12.05.2021

Ralf Gudat

Gestisch-freie Malerei trifft auf experimentelle Musik.

Der junge Künstler Ralf Gudat vereint in seiner Ausstellung Visuelles und Akustisches in atmosphärischer Dichte. Der intensiven Beschäftigung mit der Umwelt entspringen kleinformatige Gemälde mit feinen Farbaufträgen. Ebenso behutsam geschichtet erweisen sich die Klänge seiner Kompositionen.

Gudat studierte an der Karlsruher Kunstakademie, schloss dort als Meisterschüler bei Ulla von Brandenburg ab und hängte noch ein Gaststudium bei Wolfgang Rihm an der HfM daran. 2020 erhielt er den „Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung“, in dessen Rahmen die Ausstellung stattfindet. -fd

bis 4.7., Städtische Galerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …