Ramon Llull

Kunst & Design // Artikel vom 17.03.2018

Die Ausstellung „Dia-Logos“ widmet sich dem herausragenden spanischen Philosophen, Logiker und Mystiker Ramon Llull, dessen Leben noch heute zahlreiche Künstler und Wissenschaftler fasziniert.

Der Lullismus, nach dem im 13. Jahrhundert lebenden Denker benannt, ist eine regelrechte Bewegung geworden, die man über die Jahrhunderte seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart verfolgen kann.  Literatur, bildende Kunst, Philosophie, Musik sowie Religion und Politik – Spuren von Llulls universalen Konzepten und Ideen wirken sogar bis in die Informationstheorie, Informatik und Medientechnologie hinein.

Die Ausstellung macht daher auch für die Besucher ein vielschichtiges Netz an Bezügen bis in unsere Gegenwart deutlich: als einer der frühsten Vorläufer der Programmiersprache arbeitete Llull mit Diagrammen. Angesichts zunehmender Radikalisierungen, die sich unter dem Deckmantel der Religion präsentieren, und nationaler Abschottung, die mit Grenzen den globalen Herausforderungen begegnen, scheinen Llulls unermüdliche Versuche eines universalen Dialogs aktueller denn je.

Sie machen ihn zu einem Impulsgeber für die Entwicklung von Gegenwart und Zukunft. Die Ausstellung knüpft an das gemeinsame Projekt im Zentrum zeitgenössischer Kultur in Barcelona an, welches 2016 dem herausragenden Mallorquinen eine Schau gewidmet hatte und präsentiert unter anderem das „Breviculum ex artibus Raimundi Lulli electum“, die wohl bekannteste Handschrift zu Llull, eine Leihgabe der Badischen Landesbibliothek. -hju

Eröffnung: Fr, 16.3., 19.30 Uhr, bis 1.7., ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Verschoben: art Karlsruhe 2022

Kunst & Design // Artikel vom 17.02.2022

120 Jahre Kunstgeschichte von der Klassischen Moderne bis zu den frischesten Erzeugnissen aus den Ateliers, das verspricht die „art Karlsruhe“.

Weiterlesen …




Jürgen Zimmermann

Kunst & Design // Artikel vom 21.01.2022

34 Jahre alt war Jürgen Zimmermann bei seiner ersten Einzelausstellung auf der Wilhelmshöhe.

Weiterlesen …




Was uns bewegt – Die assoziative Bilderreise

Kunst & Design // Artikel vom 16.01.2022

Auf Heidrun Malcomes, Sandra Ludwig, Vera Holzwarth, Wolfgang Kopf, Emma Willimski, Ingeborg Parma-Block, Mump, Lily Arnold und Hannelore Lücke-Rausch folgt im Rahmen der seit 2019 laufenden Hubräumle-Ausstellungsreihe die Durlacher Künstlerin Kerstin Siech.

Weiterlesen …




Galerientag Karlsruhe 2022

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Nach dem Onlinerundgang 2021 kann man zwölf Karlsruher Galerien dieses Mal wieder in natura begehen.

Weiterlesen …




Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Mit Carlos Piñel Sánchez und Ramon Puig Cuyàs zeigt die Galerie Spektrum zwei katalanische Künstler mit der typischen Farb- und Formensprache ihrer Region.

Weiterlesen …




Summa summarum

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Als Anja Luithle Anfang 2020 drei Blätter Toilettenpapier aus ihrem Atelier mit dem Wort „Wertpapier“ bedruckte, signierte und datierte, hatte sie noch keine Idee davon, welchen Weg dieser ironische Wink Richtung Kunstmarkt gehen würde.

Weiterlesen …


Gloria & Jürgen Keller

Kunst & Design // Artikel vom 07.01.2022

„Bis du dem Unbewussten bewusst wirst, wird es dein Leben steuern und du wirst es Schicksal nennen“, so der Psychoanalytiker Carl Gustav Jung.

Weiterlesen …


Tag der offenen Tür im Hallenbau 2022

Kunst & Design // Artikel vom 06.01.2022

Mit dem Tag der offenen Tür am 6.1. setzten das ZKM und die Städtische Galerie seit Jahrzehnten traditionell einen ersten Höhepunkt im Kulturkalender der Stadt Karlsruhe.

Weiterlesen …




40 Jahre Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 23.12.2021

Im November 1981 gründeten Marianne Schliwinski und Jürgen Eickhoff in München die Galerie Spektrum.

Weiterlesen …