Raum durch Handlung

Kunst & Design // Artikel vom 21.05.2012

Die Institution „Museum“ zu beleben, das war (neben dem Auszug der Kunst auf die Straße) eine Möglichkeit, wie Künstler ab den 1960er Jahren auf die „verstaubten“ Präsentationsorte ihrer Kunstwerke reagierten.

Beleben hieß für Franz Erhard Walther schon seit seinem ersten Buch „Objekte benutzen“ von 1968, den Betrachter zu aktivieren, ihn zum Mitmachen anzuregen und einzubinden in den Entstehungsprozess oder in die Präsentation des Kunstwerks. Das entsprechend seine Form dauernd änderte – wie beispielsweise der „1. Werksatz“, eine 58-teilige Arbeit, 1969 erstmals im MoMA in New York präsentiert und nun im Besitz des ZKM befindlich.

Hier machte Walther textile „Angebote“ an das Publikum: Es konnte die mit Filz bespannten Platten auffalten, neu arrangieren, zwischen mehreren Besuchern aufspannen und damit die Erscheinungsweise immer wieder neu verändern. Walther gehört zu jenen Künstlern, die die in der Partizipation schlummernden Möglichkeiten schon früh ausloteten und zum Prinzip ihrer Kunst erklärten.

Im Rahmen des Ausstellungsschwerpunkts „Performativität“ wird Franz Erhard Walthers Werk unter dem Titel „Raum durch Handlung“ jetzt groß im MNK gezeigt. Ab 15.6. folgt dann die Doppelausstellung „Ivan Faktor. Erstes Programm“ mit den Künstlern Jószef Robakowski und Bernhard Sandfort. -ChG

F.E. Walther: Eröffnung 25.5., 19 Uhr, Ivan Faktor: Eröffnung 15.6., 19 Uhr, beide bis 9.9., ZKM - Museum für Neue Kunst, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Carolin Jörg. Zeichnung

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Carolin Jörg lotet das Potenzial der Gattung Zeichnung vielfältig aus.

>   mehr lesen...




Bildhauerklasse Klingelhöller

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Gegenwart und Zukunft der Bildhauerei.

>   mehr lesen...




Kontemplative Räume

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Kontemplation ist ein Zustand, in den insbesondere Kunst führen kann.

>   mehr lesen...




I Believe In Magical Places

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Mit magischen Orten und deren Zerstörung spielt die Ausstellung „I Believe In Magical Places“.

>   mehr lesen...




Flußpferde am Oberrhein

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.06.2018

Ein warmer Tag in den Rheinauen von Daxlanden.

>   mehr lesen...




Kwiekulik

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.06.2018

Kunst und Leben gehörten bei ihnen zusammen.

>   mehr lesen...




Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

>   mehr lesen...




Offene Ateliers bei V12

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

In einem Hinterhof im Kunst-Hotspot Viktoriastraße hat sich die Ateliergemeinschaft V12 in einem schmucken zweistöckigen Haus angesiedelt.

>   mehr lesen...




Durlach flimmert

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Noch bevor die Karlsruher Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg Projektoren in Gang setzten, nahmen die Kammer-Lichtspiele im Juli 1945 als erstes Durlacher Filmtheater den Spielbetrieb wieder auf.

>   mehr lesen...