Reset Modernity!

Kunst & Design // Artikel vom 15.04.2016

Kaum zu glauben – schon wieder sind 300 Tage (fast) vorbei, die „Globale“ im ZKM geht ihrem Ende entgegen.

Die letzte große Ausstellung „Reset Modernity!“ ist als interaktive Schau in sechs Bereichen organisiert, in denen die Besucher das Angebot der Kuratoren testen und kritisieren können. Der Bogen spannt sich von Albrecht Dürer (!) über Charles & Ray Eames bis hin zu Jeff Wall und bietet (künstlerische) Verfahren, um den Neustart zu machen. Zur Vernissage wird die Performance „Superpowers Of Ten“ als Neuinterpretation des Films des Ehepaars Eames aufgeführt.

Innerhalb der Ausstellung gibt es ein Wiedersehen mit Armin Linkes Fotografien, die in Bezug gesetzt sind zu Kommentaren von Wissenschaftlern, Forschern, Philosophen, die zunächst in der „Infosphäre“ zu sehen waren. Linke selbst stellt sich am Eröffnungswochenende im Artist Talk dem Publikum. Ein weiteres Modul von „Reset Modernity!“ ist das „Museum Of Oil“ von Territorial Agency, ein Plädoyer dafür, Öl – das Schmiermittel unserer Gesellschaft – als ein Artefakt der Vergangenheit ins Museum zu verbannen.

Am Eröffnungswochenende findet das Symposium „Next Society – Facing Gaia“ statt, in dem in Diskussionsrunden und Impulsreferaten der Frage nachgegangen wird, wie der Mensch im Zeitalter des Anthropozäns mit der von ihm gestalteten Natur interagiert (Fr-Sa, 15./16.4., 11-18 bzw. 11-17.30 Uhr). -ChG

Performance: Fr, 15.4., Eröffnung: 20 Uhr, Artist Talk: So, 17.4., 14 Uhr, bis 21.8., ZKM-LH 8+9, Symposium: Fr, 15.4., 11-18 Uhr, Sa, 16.4., 11-17.30 Uhr, ZKM-Medientheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie präsentieren sich die Künstlerinnen Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann und Silke Stock sicher hinter Schaufensterglas.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.